AHA-BUCH

Kompensationspolitik und Corporate Governance

Eine kritische Analyse der Kompensationspolitik der UBS AG und Credit Suisse AG in Bezug auf Corporate Governance
 Paperback
Print on Demand | Lieferzeit:3-5 Tage I

49,00 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783639314731
Einband:
Paperback
Seiten:
76
Autor:
Dejan Nikolic
Gewicht:
129 g
Format:
224x151x12 mm
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Die vorliegende Bachelorarbeit, welche im Jahre 2009 an der Universität St. Gallen (HSG) bei Prof. Dr. Martin Hilb verfasst wurde, befasst sich mit der Vergütung des Verwaltungsrates und der Konzernleitung der kotierten Schweizer Grossbanken UBS AG und Credit Suisse AG. Unter der Annahme, dass richtig ausgestaltete Kompensationspolitik einen wichtigen Pfeiler guter Corporate Governance bildet, untersucht die Arbeit die Kompensationspolitik der beiden Banken in Bezug auf die Berücksichtigung wichtiger theoretischer Empfehlungen. Ausgehend von der Principal-Agent Theorie werden die wichtigsten theoretischen Grundlagen zusammengefasst und durch Expertenmeinungen ergänzt. Die neue Kompensationspolitik der UBS AG sowie die Kompensationspolitik der Credit Suisse AG, inklusive der neuesten Veränderungen, werden dann durch die Methode der Dokumentenanalyse bezüglich der Berücksichtigung dieser theoretischen Erkenntnisse evaluiert und es werden Empfehlungen zur Verbesserung abgegeben.

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.