Briefwechsel 1952-1967

22,00 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | Versandkostenfrei
ISBN-13:
9783608913187
Veröffentl:
2004
Seiten:
176
Autor:
Martin Heidegger
Gewicht:
306 g
Format:
210x132x17 mm
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Anläßlich einer Gedenkfeier lernten sich 1952 Martin Heidegger und Ludwig von Ficker, Publizist, väterlicher Freund, entscheidender Förderer des jungen Dichters Georg Trakl und Herausgeber der Zeitschrift »Der Brenner«, auf der Bühlerhöhe bei Baden-Baden kennen. Die Begegnung hinterließ bei beiden einen tiefen Eindruck und mündete in einen Briefwechsel, der bis 1967, dem Todesjahr Ludwig von Fickers, geführt wurde und hier zum erstenmal kommentiert veröffentlicht wird. Die Briefe belegen, wie vertraut beide mit Trakls Werk waren und wie sehr sie sich gegenseitig schätzten.
Briefe und persönliche Begegnungen sowie Heideggers Laudatio bei der Verleihung der Ehrendoktorwürde an Ludwig von Ficker zeugen von einer herzlichen Beziehung. Besonders zu erwähnen ist der Beitrag »Der Abschied«, in dem Ludwig von Ficker die letzten Wochen Georg Trakls, ihre letzte Begegnung und den Tod des jungen Dichters ergreifend schildert.

Ludwig von Ficker nennt Martin Heidegger 'aufschlußbereiten Mund', dessen es bedarf, 'um das schwer Durchschreitbare' der Gedichte Georg Trakls 'kenntlich zu machen'. Ausschlaggebend für die Freundschaft und hohe gegenseitige Wertschätzung waren Heideggers wegweisende Einsichten in das Wesen der Sprache und in das menschliche Sein.



Vorwort

Briefwechsel

Ludwig von Ficker: Der Abschied

Verleihung der Ehrendoktorwürde

Kommentar zum Briefwechsel

Siglenverzeichnis der zitierten Literatur

Bildnachweise

Editorische Notiz und Danksagung

Ludwig von Ficker nennt Martin Heidegger "aufschlußbereiten Mund", dessen es bedarf, "um das schwer Durchschreitbare" der Gedichte Georg Trakls "kenntlich zu machen". Ausschlaggebend für die Freundschaft und hohe gegenseitige Wertschätzung waren Heideggers wegweisende Einsichten in das Wesen der Sprache und in das menschliche Sein.

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.