AHA-BUCH

Systemtransformation

Eine Einführung in die Theorie und Empirie der Transformationsforschung
 Taschenbuch
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I

29,99 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783531145594
Einband:
Taschenbuch
Erscheinungsdatum:
27.10.2009
Seiten:
561
Autor:
Wolfgang Merkel
Gewicht:
1052 g
Format:
241x172x41 mm
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Das Buch bietet als völlig überarbeitete, erweiterte und aktualisierte 2. Auflage die nach wie vor einzige systematische Einführung in die Transformationsforschung. Es werden Kriterien vorgestellt, anhand derer sich unterschiedliche Formen politischer Herrschaft fassen und unterscheiden lassen. Dabei werden auf der grundsätzlichen Unterscheidung von Autokratie und Demokratie auch Subtypen wie totalitäre und autoritäre Regime einerseits, und rechtsstaatliche und defekte Demokratien andererseits unterschieden. Aus System-, Struktur-, Kultur- und Handlungstheorien werden theoretisch die Bedingungen des Erfolgs und Scheiterns von Demokratisierungsprozessen herausgearbeitet. In einem umfassenden, erweiterten empirischen Teil werden die großen Transformationswellen analysiert.
Begriffe und Theorien - Die Demokratisierungswelle des 20. Jahrhunderts - Die dritte Demokratisierungswelle: Südeuropa - Die dritte Demokratisierungswelle: Lateinamerika - Die dritte Demokratisierungswelle: Ost- und Südostasien - Die dritte Demokratisierungswelle: Osteuropa - Die Erschöpfung der dritten Demokratisierungswelle
Das Buch bietet als völlig überarbeitete, erweiterte und aktualisierte 2. Auflage die nach wie vor einzige systematische Einführung in die Transformationsforschung. Es werden Kriterien vorgestellt, anhand derer sich unterschiedliche Formen politischer Herrschaft fassen und unterscheiden lassen. Dabei werden auf der grundsätzlichen Unterscheidung von Autokratie und Demokratie auch Subtypen wie totalitäre und autoritäre Regime einerseits, und rechtsstaatliche und defekte Demokratien andererseits unterschieden. Aus System-, Struktur-, Kultur- und Handlungstheorien werden theoretisch die Bedingungen des Erfolgs und Scheiterns von Demokratisierungsprozessen herausgearbeitet. In einem umfassenden, erweiterten empirischen Teil werden die großen Transformationswellen analysiert.