internationales recht ausländisches recht

Grid   List

  1. Die Überwindung der Inkohärenz des Internationalen Privatrechts der Bank- und Versicherungsverträge

    Broschiert
    Verfügbar: 1
    Sofort lieferbar
    Mängelexemplar
    Die Überwindung der Inkohärenz des Internationalen Privatrechts der Bank- und Versicherungsverträge
    69,00 €
    Alle Preise inkl. MwSt | zzgl. Versand
    Gebraucht - Sehr gut
  2. EU-Recht im Spannungsverhältnis zu den Herausforderungen im Interantionalen Wirtschaftsrecht
    -38 %

    EU-Recht im Spannungsverhältnis zu den Herausforderungen im Interantionalen Wirtschaftsrecht

    Broschiert
    Verfügbar: 1
    Sofort lieferbar
    Mängelexemplar
    EU-Recht im Spannungsverhältnis zu den Herausforderungen im Interantionalen Wirtschaftsrecht

    Unser bisheriger Preis:ORGPRICE: 43,00 €

    Jetzt 26,80 €
    Alle Preise inkl. MwSt | zzgl. Versand
    Gebraucht - Sehr gut
  3. Transformation durch Rezeption?: Möglichkeiten und Grenzen des Rechtstransfers am Beispiel der Zivilrechtsreformen im Kaukasus und in Zentralasien ... Und Internationalen Privatrecht)

    Gebundene Ausgabe
    Verfügbar: 1
    Sofort lieferbar
    Mängelexemplar

    Die jüngeren Transformationsprozesse in den Rechtsordnungen des postsowjetischen Raums bieten ein...

    Die jüngeren Transformationsprozesse in den Rechtsordnungen des postsowjetischen Raums bieten eine gute Gelegenheit, das Phänomen des Rechtstransfers zu untersuchen, weil die durchgeführten Reformen durch eine deutliche Orientierung an westlichen Vorbildern geprägt sind. Im vorliegenden Band wird ein theoretisches Modell zur Erklärung der Wirkungsweise von legal transplants und zur Beurteilung ihrer Erfolgsaussichten aus einer ex ante-Sicht vorgeschlagen. Dieses von Eugenia Kurzynsky-Singer herausgearbeitete Modell stützt sich auf Ergebnisse mehrerer Einzelstudien von Nachwuchswissenschaftlern aus Ländern des Kaukasus und Zentralasiens zu ausgewählten Rechtsfragen ihrer Heimatrechtsordnungen, die hier ebenfalls abgedruckt sind. In zwei weiteren Beiträgen wird das Phänomen der legal transplants in den soziologischen Kontext gestellt sowie die Zivilrechtsentwicklung im Kaukasus und in Zentralasien beschrieben.
    85,90 €
    Alle Preise inkl. MwSt | zzgl. Versand
    Gebraucht - Sehr gut
  4. Fragen des internationalen und nationalen Menschenrechtsschutzes

    Broschiert
    Verfügbar: 1
    Sofort lieferbar
    Mängelexemplar
    Fragen des internationalen und nationalen Menschenrechtsschutzes
    63,00 €
    Alle Preise inkl. MwSt | zzgl. Versand
    Gebraucht - Sehr gut
  5. Der Einfluss des EG-Rechts auf das Internationale Sachenrecht der Kulturgüter (Studien Zum Auslandischen Und Internationalen Privatrecht)

    Taschenbuch
    Verfügbar: 1
    Sofort lieferbar
    Mängelexemplar
    Der Einfluss des EG-Rechts auf das Internationale Sachenrecht der Kulturgüter (Studien Zum Auslandischen Und Internationalen Privatrecht)
    54,00 €
    Alle Preise inkl. MwSt | zzgl. Versand
    Gebraucht - Sehr gut
  6. Die Vorlagebefugnisse von Amts wegen in Deutschland und die U.S.-amerikanische discovery: Eine Untersuchung, inwieweit sich die im Jahr 2001 ... discovery inhaltlich angenähert haben
    -24 %

    Die Vorlagebefugnisse von Amts wegen in Deutschland und die U.S.-amerikanische discovery: Eine Untersuchung, inwieweit sich die im Jahr 2001 ... discovery inhaltlich angenähert haben

    Gebundene Ausgabe
    Verfügbar: 1
    Sofort lieferbar
    Mängelexemplar

    Im Rahmen der ZPO-Reform von 2001 nahm der deutsche Gesetzgeber eine Novellierung der

    142, 144...

    Im Rahmen der ZPO-Reform von 2001 nahm der deutsche Gesetzgeber eine Novellierung der

    142, 144 ZPO dahingehend vor, dass Prozessparteien die Vorlage von Urkunden und Augenscheinsgegenständen durch ihren Gegner und durch Dritte selbständig forcieren können. Der damit einhergehende Paradigmenwechsel auf dem Gebiet der Informationsbeschaffung war von heftiger Kritik begleitet. Es wurde die Befürchtung geäußert, die novellierten

    142, 144 ZPO führten zu einer Einführung der U.S.-amerikanischen discovery in das deutsche Zivilprozessrecht.
    Arne Timke vergleicht die

    142, 144 ZPO und die U.S.-amerikanische discovery im Hinblick auf die Frage, inwieweit sich die novellierten Vorlagebefugnisse von Amts wegen und die U.S.-amerikanische discovery inhaltlich angenähert haben. Hierfür greift der Autor die zentralen, mit der Vorlegung verbundenen Themenfelder und Problemstellungen heraus und untersucht die jeweiligen Regelungen beider Länder auf Übereinstimmungen und Divergenzen. Auf der Basis der gewonnenen Erkenntnisse beantwortet er, ob die novellierten amtswegigen Vorlagebefugnisse in Deutschland eine Einführung der U.S.-amerikanischen discovery in das deutsche Zivilprozessrecht bedingen oder ob sie in einem Näheverhältnis zu diesem Rechtsinstitut stehen.
    Der Autor: Geboren 1980 in Bremen; Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Passau; LL.M.-Studium des Polnischen Wirtschaftsrechts an der Jagiellonen-Universität Krakau; Referendariat am Landgericht Düsseldorf; Promotion an der FernUniversität in Hagen; zurzeit Syndikusanwalt bei einem großen deutschen Handelsunternehmen.

    Unser bisheriger Preis:ORGPRICE: 58,00 €

    Jetzt 44,30 €
    Alle Preise inkl. MwSt | zzgl. Versand
    Gebraucht - Sehr gut
  7. EG - Binnenmarkt 1992. Rechtliche Rahmenbedingungen für mittelständische Unternehmen
    -69 %

    EG - Binnenmarkt 1992. Rechtliche Rahmenbedingungen für mittelständische Unternehmen

    Broschiert
    Verfügbar: 1
    Sofort lieferbar
    Mängelexemplar
    EG - Binnenmarkt 1992. Rechtliche Rahmenbedingungen für mittelständische Unternehmen

    Unser bisheriger Preis:ORGPRICE: 25,46 €

    Jetzt 7,89 €
    Alle Preise inkl. MwSt | zzgl. Versand
    Gebraucht - Gut
  8. Easements und Servitudes.: Eine rechtsvergleichende Untersuchung zu Grunddienstbarkeiten im englischen und schottischen Recht. (Schriften zum Internationalen Recht)
    -39 %

    Easements und Servitudes.: Eine rechtsvergleichende Untersuchung zu Grunddienstbarkeiten im englischen und schottischen Recht. (Schriften zum Internationalen Recht)

    Taschenbuch
    Verfügbar: 1
    Sofort lieferbar
    Mängelexemplar

    Etliche Common Law-Staaten haben unlängst ihr von althergebrachten Regeln geprägtes Dienstbarkeit...

    Etliche Common Law-Staaten haben unlängst ihr von althergebrachten Regeln geprägtes Dienstbarkeitsrecht fortentwickelt und teilweise reformiert. In seinem Werk befasst sich Egmont Neubauer mit dem Recht der Grunddienstbarkeiten (easements) in England und Wales, der Mutterrechtsordnung des angloamerikanischen Rechtskreises. Hierbei legt er ein besonderes Augenmerk auf den im Juni 2011 veröffentlichten Reformvorschlag der englischen Law Commission zur Reform der Dienstbarkeiten. Als Brückenschlag zum deutschen Recht, welches er in eine rechtsvergleichende Analyse einbettet, stellt der Autor auch die servitudes der schottischen Mischrechtsordnung aus Common Law und Civil Law dar. Die Untersuchung zeigt, dass alle drei Rechtsordnungen trotz ihrer Systemunterschiede und teils stark divergierender Rechtsregeln in Kernfragen vorwiegend funktionell vergleichbare Lösungen gefunden haben.

    Unser bisheriger Preis:ORGPRICE: 88,00 €

    Jetzt 53,69 €
    Alle Preise inkl. MwSt | zzgl. Versand
    Gebraucht - Sehr gut
  9. Die Menschenrechts-politik der Clinton-Administration: Eine Analyse des Ratifizierungsprozesses internationaler Verträge zum Schutz der Menschenrechte

    Taschenbuch
    Verfügbar: 1
    Sofort lieferbar
    Mängelexemplar

    Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte ist zwar der Grundstein des internationalen Menschenr...

    Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte ist zwar der Grundstein des internationalen Menschenrechtsschutzes, juristisch betrachtet aber nur eine unverbindliche Absichtserklärung. Die Verrechtlichung der Menschenrechte erfordert Verträge, die gegebenenfalls auch in die Souveränität der Staaten eingreifen. Die Akzeptanz von internationalen Standards bietet eine Gelegenheit, Lippenbekenntnisse in effektives politisches Handeln umzusetzen und Engagement für den internationalen Menschenrechtsschutz zu zeigen. Dieses Buch untersucht den Beitrag der Clinton-Administration zur Verrechtlichung der Menschenrechte. Es wird analysiert, welche Menschenrechtsverträge während Clintons Amtszeit ratifiziert wurden und warum die Ratifizierung einiger Verträge gescheitert ist. Dabei wird auch das Verhältnis zwischen Anspruch und Wirklichkeit der Politik Clintons untersucht. Die Analyse beschränkt sich auf Verträge im Rahmen der UN, die aufgrund ihrer Kontrollverfahren eine zentrale Bedeutung für die Verrechtlichung von Menschenrechten darstellen. Das Buch wendet sich an Politikwissenschaftler und Organisationen, die sich mit Völkerrecht und Menschenrechten beschäftigen.
    59,00 €
    Alle Preise inkl. MwSt | zzgl. Versand
    Gebraucht - Sehr gut
  10. German Yearbook of International Law / Jahrbuch für Internationales Recht. Vol. 41 (1998). Mit Abb. (German Yearbook of International Law / Jahrbuch für Internationales Recht; GYIL 41)

    Gebundene Ausgabe
    Verfügbar: 1
    Sofort lieferbar
    Mängelexemplar

    The German Yearbook of International Law was founded in 1948 by Rudolph Laun and Hermann von Mang...

    The German Yearbook of International Law was founded in 1948 by Rudolph Laun and Hermann von Mangoldt as the "Jahrbuch für Internationales Recht". The Yearbook is currently edited by the Walther-Schücking-Institute for International Law at the University of Kiel, and it continues to follow in its tradition of offering learned contributions to the development of international law. Although German scholars were once the primary contributors to the Yearbook, today authors from throughout the world are welcomed to publish their English language, and occasionally French language, articles. This trend has helped the Yearbook further open itself to new readers.
    It is the goal of the Yearbook's editors to create a free forum for the discussion of international law that is available to the largest possible international audience. To this end, the Yearbook has remained progressive by discussing timely topics of interest and concern to international legal academics and practitioners. Its editors have also modified the Yearbook's approach to the field in recent years by offering a focus section in each volume that considers issues of particular importance to the further development of international law. The Yearbook has also been successful in informing the international law community with regard to research done in German academic institutions and in presenting international viewpoints on various topics to the German community.
    In addition, the Yearbook publishes annual reports on the work of international organizations that make significant contributions to international law. These reports are, for the most part, published in German and review the current activities of bodies such as the International Court of Justice and the European Court of Human Rights. Contributors to the Yearbook include the full spectrum of individuals involved in the discussion of international law, including academics, practitioners, and students of the subject. The editors, in compiling each volume of the Yearbook, recognize the importance of allowing for discussion of the full range of opinions on international legal issues and especially encourage the expression of new ideas and legal theories that encourage further growth in the field of international law.
    124,00 €
    Alle Preise inkl. MwSt | zzgl. Versand
    Gebraucht - Sehr gut
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. ... >>>