bildende kunst

Grid   List

  1. Spielplan. T. 2 (Sondereinband)

    Sonstiges
    Verfügbar: 1
    Sofort lieferbar
    Gebraucht
    Spielplan. T. 2 (Sondereinband)
    8,96 €
    Alle Preise inkl. MwSt | zzgl. Versand
    Gebraucht - Gut
  2. Bilder zur Kunstgeschichte. Heft 1: Antike bis Gotik.

    Sonstiges
    Verfügbar: 1
    Sofort lieferbar
    Gebraucht
    Bilder zur Kunstgeschichte. Heft 1: Antike bis Gotik.
    4,00 €
    Alle Preise inkl. MwSt | zzgl. Versand
    Gebraucht - Sehr gut
  3. Cosmorama - Peter Senoner

    Gebundene Ausgabe
    Verfügbar: 1
    Sofort lieferbar
    Mängelexemplar
    Cosmorama - Peter Senoner
    27,00 €
    Alle Preise inkl. MwSt | zzgl. Versand
    Gebraucht - Sehr gut
  4. Kultur in Warschau

    Sonstiges
    Verfügbar: 1
    Sofort lieferbar
    Mängelexemplar

    Quelle: Wikipedia. Seiten: 49. Kapitel: Denkmal in Warschau, Museum in Warschau, Muzeum Wojska Po...

    Quelle: Wikipedia. Seiten: 49. Kapitel: Denkmal in Warschau, Museum in Warschau, Muzeum Wojska Polskiego, Museum des Warschauer Aufstandes, Internationales Filmfestival Warschau, Warschauer Dialekt, Museum der Erde, Radio Kampus, X. Pavillon der Zitadelle Warschau, Warszawska Wytwórnia Wódek Koneser , Liste der Museen in Warschau, Teatr Wielki, Sport- und Tourismus-Museum, Jagd- und Reitereimuseum in Warschau, Grabmal des unbekannten Soldaten, Muzeum Polskiej Techniki Wojskowej, Archäologisches Museum Warschau, Passauer Marienbild in Warschau, Historisches Museum Warschau, Eisenbahnmuseum Warschau, Chopin-Denkmal in Warschau, Museum für Völkerkunde in Warschau, Galeria Zacheta, Kopiec Powstania Warszawskiego, Aleksander-Zelwerowicz-Theaterakademie Warschau, Muzeum Farmacji im. mgr Antoniny Lesniewskiej, Museum der Geschichte der polnischen Juden, Virtuelles Schtetl, Wissenschaftszentrum Kopernikus, Jazz Jamboree, Warschauer Ghetto-Ehrenmal, Nationalphilharmonie, Eurapejskaje Radyjo dlja Belarusi, Le Madame, Warschauer Seejungfer, Schmiedemuseum in Warschau, Muzeum Niepodleglosci, Sinfonia Varsovia, Nationalmuseum, Warschauer Herbst, Muzeum Sztuki Nowoczesnej w Warszawie, Adam-Mickiewicz-Denkmal, Katyn-Museum Warschau, Sigismundssäule, Denkmal des Warschauer Aufstandes, Denkmal des Kleinen Aufständischen, Jüdisches Historisches Institut, Plakatmuseum in Wilanów, Palastmuseum Wilanów, Polskie Radio 3, TVP Warszawa. Auszug: Das Muzeum Wojska Polskiego (Museum der polnischen Armee) wurde im Jahr 1920 per Dekret des Marschalls Józef Pilsudski gegründet. Es zeichnet die Militärgeschichte Polens nach und ist großteils in einem Seitenflügel des Polnischen Nationalmuseums in Warschau untergebracht. Das Museum verfügt über mehrere Außenstellen in Warschau und ist mit einem Bestand von über 250.000 Exponaten das größte Militärmuseum Polens und das zweitgrößte Museum Warschaus. Bereits im Januar 1919 war von einer Gruppe junger polnischer Offiziere um den Leutnant Karol Zyndram Maszkowski die Einrichtung des Muzeum Wojsk ( Armeemuseum ) im Warschauer Königsschloss initiiert worden. Hier wurden vor Allem Exponate aus dem Ersten Weltkrieg aufbewahrt. Dieses Museum bestand rund 18 Monate. Am 22. April 1920 wurde aus verwaltungsorganisatorischen Gründen per Dekret ein zunächst namensgleiches Museum (Muzeum Wojsk) gegründet. Es übernahm die Sammlung im Stadtschloss. Das neue Museum befand sich zusammen mit dem Nationalmuseum in der Warschauer Altstadt, in einem ehemaligen Basilianer-Klostergebäude an der Podwale-Straße 15. Organisator und erster Leiter des Museums war Bronislaw Gembarzewski. Dem Publikum wurde der Bestand erstmalig im Jahr 1922 zugänglich gemacht. 1923 wurde die Sammlung durch Rückgabe von polnischen Exponaten durch die UdSSR erweitert. 1929 wurden Ausstellungsstücke aus dem polnischen Museum in Rapperswil aus der Schweiz übertragen. Weitere Exponate kamen aus Beständen der polnischen Armee sowie aus privaten Sammlungen (wie der von Wincenty Krasinski). Im Jahr 1933 erfolgte der Umzug in ein neu errichtete Museumsgebäude an der Aleje Jerozolimskie 3 in der Warschauer Innenstadt. Am 8. August 1934 wurde das Museum wieder für die Öffentlichkeit geöffnet. Treibende Kraft bei Umzug und Neugestaltung war der langjährige Vorsitzende des Museumskuratoriums Kazimierz Sosnkowski Bei Ausbruch des Zweiten Weltkrieges verfügte das Museum über rund 30.000 Ausstellungsstücke. Während der Besetzun
    17,37 €
    Alle Preise inkl. MwSt | zzgl. Versand
    Gebraucht - Sehr gut
  5. Bildproduktion und Kontemplation: Ein Überblick über die Kölner Buchmalerei in der Gotik unter besonderer Berücksichtigung der Kreuzigungsdarstellung

    Gebundene Ausgabe
    Verfügbar: 2
    Sofort lieferbar
    Mängelexemplar

    Die Kanonbilder, die in der gotischen Kölner Buchmalerei (um 1280-1525) kontinuierlich überliefer...

    Die Kanonbilder, die in der gotischen Kölner Buchmalerei (um 1280-1525) kontinuierlich überliefert sind, zeigen in der Regel eine dreifigurige Kreuzigung mit Maria und Johannes zu Seiten des Kruzifixus. In dem Charakteristikum der Gleichförmigkeit und Stetigkeit liegt ein enormes und bisher völlig verkanntes Potential, das in der vorliegenden Arbeit ausgewertet wird. Die Beobachtung des Kruzifixtypus erlaubt eine gezielte Annäherung an die mit in etwa 170 Handschriften und Handschriftenfragmenten reich überlieferte und in den Hochphasen auch durchaus sehr qualitätvolle figürliche Kölner Buchmalerei der Gotik. Der mikrostilistischen Neuordnung dieses Gesamtbestandes, die in tabellarischen Aufstellungen nachvollzogen werden kann, steht als Gegenprobe die makrostilistische Reihung der chronologisch aufeinander folgenden Kruzifixtypen gegenüber. Hierdurch lassen sich einerseits Kontinuitäten und Brüche in der Ikonographie des Kanonbildes und die Genese des Eidbildes ermitteln, andererseits zeichnen sich Produktionshochphasen und -rückgänge bis hin zur Konkurrenz zwischen Handschrift und gedrucktem Buch deutlich ab. Die zweifache Befragung der Handschriften auf mikro- und makrostilistische Zusammenhänge führt zu den unterschiedlichen Kölner Skriptorien und gibt punktuell Blicke auf deren Arbeitsweise und die Herstellungsumstände frei. Durch die Einordnung der Codices in den historischen Kontext von Auftraggeberschaft, Stiftungen und Nutzungszusammenhängen wird das Bild vervollständigt.
    79,80 €
    Alle Preise inkl. MwSt | zzgl. Versand
    Gebraucht - Sehr gut
  6. Kleinplastik der deutschen Renaissance

    Taschenbuch
    Verfügbar: 1
    Sofort lieferbar
    Mängelexemplar

    Nachdruck des Originals von 1927.

    Nachdruck des Originals von 1927.
    19,90 €
    Alle Preise inkl. MwSt | zzgl. Versand
    Gebraucht - Sehr gut
  7. Die Italiker in der Poebene

    Taschenbuch
    Verfügbar: 1
    Sofort lieferbar
    Mängelexemplar

    Für Die Italiker in der Poebene hat Wolfgang Helbig zahlreiche Ausgrabungsberichte gesichtet sowi...

    Für Die Italiker in der Poebene hat Wolfgang Helbig zahlreiche Ausgrabungsberichte gesichtet sowie persönlich Ausgrabungen beobachtet. Hierbei war es Helbig wichtig, sich bewusst nicht nur auf die archäologisch ermittelbare Entwicklung der bildenden Künste zu konzentrieren. Herausgekommen ist daher eine Dokumentation, in deren Fokus die Erzeugnisse des Handwerks stehen, das sich in enger Wechselbeziehung zur Kunst befindet, wodurch Helbig dem Leser einen neuen Blick auf die Historie der Italiker ermöglicht.
    34,90 €
    Alle Preise inkl. MwSt | zzgl. Versand
    Gebraucht - Sehr gut
  8. Die Pieta
    -2 %

    Die Pieta

    Taschenbuch
    Verfügbar: 1
    Sofort lieferbar
    Mängelexemplar

    Die Pieta ist in der bildenden Kunst die Darstellung Marias als Mater Dolorosa mit dem Leichnam d...

    Die Pieta ist in der bildenden Kunst die Darstellung Marias als Mater Dolorosa mit dem Leichnam des vom Kreuz abgenommenen Jesus Christus. Das Motiv ist in der Bildhauerkunst seit dem frühen 14. Jahrhundert gebräuchlich und wird von der älteren Forschung in Verbindung mit der Entstehung des Andachtsbildes gebracht. Der frömmigkeitsgeschichtliche Ursprung ist in der verstärkten Hinwendung zum erlösenden Leiden Christi am Kreuz und des Mitleidens seiner Mutter mit ihrem zu sehen. Die Pieta zählt zu den erfolgreichsten Bildfindungen des Mittelalters.

    Unser bisheriger Preis:ORGPRICE: 17,90 €

    Jetzt 17,54 €
    Alle Preise inkl. MwSt | zzgl. Versand
    Gebraucht - Sehr gut
  9. Multitalent Leonardo da Vinci

    Sonstiges
    Verfügbar: 2
    Sofort lieferbar
    Mängelexemplar

    Bitte beachten Sie, dass dieser Titel überwiegend aus Inhalten besteht, die im Internet kostenlos...

    Bitte beachten Sie, dass dieser Titel überwiegend aus Inhalten besteht, die im Internet kostenlos erhältlich sind (z.B. aus der Wikipedia-Enzyklopädie). Der italienische Maler, Bildhauer, Architekt, Kunsttheoretiker, Naturwissenschaftler und Erfinder Leonardo da Vinci gilt als Universalgenie der Renaissance. Der Perfektionist schuf viele bedeutende Meisterwerke der Malerei, darunter das "Abendmahl" und die "Mona Lisa". Zudem entwarf er eine Vielzahl von Gemälden, Skulpturen, Gebäuden und Maschinen, die unverwirklicht blieben. Nicht zuletzt trug der wissbegierige Künstler mit seinen vielfältigen Forschungen und Erfindungen zum wissenschaftlich-technischen Fortschritt bei. Dieses Buch bietet einen Überblick über Leonardo da Vinci und seine Werke.
    45,00 €
    Alle Preise inkl. MwSt | zzgl. Versand
    Gebraucht - Sehr gut
  10. Kultur und Kunst der Renaissance in Italien

    Taschenbuch
    Verfügbar: 1
    Sofort lieferbar
    Mängelexemplar

    Italien, ein Land, das für seine Kunst und Kultur, seine Architektur und Malerei weltbekannt ist....

    Italien, ein Land, das für seine Kunst und Kultur, seine Architektur und Malerei weltbekannt ist. Im ausgehenden Mittelalter war Italien nicht ein einziger Staat, sondern ein Land, dass in kleinere Stadtstaaten und Territorien aufgeteilt war und das von Herrscherfamilien regiert wurde. Diese einzelnen Stadtstaaten hatten politische Freiheiten, woraus sich auch die Wissenschaft und Kunst in Italien weiterentwickeln konnte. Die "Wiedergeburt der antiken Kunst" des römischen Reiches und die Überwindung des vorausgehenden Mittelalters waren der Beginn der Neuzeit im 15.und 16. Jahrhundert. Zahlreiche Elemente der Antike wurden in der Architektur, im philosophischen Denken, in der Bildhauerei und in der Malerei wieder entdeckt und neu belebt.
    Mit 132 Abbildungen auf Tafeln in Kupfertiefdruck.
    Nachdruck der Originalausgabe.
    120,73 €
    Alle Preise inkl. MwSt | zzgl. Versand
    Gebraucht - Sehr gut
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. ... >>>