östliche philosophie

Grid   List

  1. Die Epistemologie Russells anhand der Erkenntnis allgemeiner Prinzipien in 'Probleme der Philosophie'

    Taschenbuch
    Verfügbar: 1
    Sofort lieferbar
    Mängelexemplar

    Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Philosophie - Philosophie des 20. Jahrhunderts / G...

    Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Philosophie - Philosophie des 20. Jahrhunderts / Gegenwart, Note: 2,0, Georg-August-Universität Göttingen (Philosophisches Semniar), Veranstaltung: Russel - Probleme der Philosophie, Sprache: Deutsch, Abstract: Gegenstand dieser Hausarbeit ist im wesentlichen das 7. Kapitel Unsere Erkenntnis allgemeiner Prinzipien aus Bertrand Russells Werk Probleme der Philosophie und die voraus bzw. darüber hinaus gehenden Gedanken. Meine Ausführungen beginnen zunächst, nach einer kurzen historischen Einführung, mit einer Darstellung der Strömungen des Empirismus sowie des Rationalismus und deren wichtigsten Vertreter. In kritischem Bezug auf Russell, werde ich dann auf den Konflikt, aber auch die Vereinbarkeit dieser beiden Positionen eingehen, um von dort aus Russells Auffassung zur Erkenntnis allgemeiner Prinzipien zu erörtern. Dabei werde ichzunächst darstellen was allgemeine Prinzipien nach Russell sind, um dann exemplarisch die Prinzipien der Induktion und Deduktion zu erläutern. Anschließend wird sich die Frage stellen wie wir uns dieser Prinzipien bewusst werden und welche Rolle sie im Prozess der Erkenntnis zusammen mit der Erfahrung spielen. So werden ihre Möglichkeiten aber auch Grenzen aufgezeigt. Näher werde ich mich mit den von Russell angeführten Beispielen der Mathematik und der Ethik auseinandersetzen, denen er beiden einen apriorischen Charakter zu spricht. Diese Ansicht sowie die Argumente die zu ihr führen werden kritisch hinterfragt. Nach der Behandlung der allgemeinen Prinzipien, die wie gezeigt wirdunbezweifelbar einen Teil der Erkenntnis ausmachen, folgt eine Darstellung des anderen Teils der Erkenntnis, der Erfahrung, mit einem Augenmerk auf die von Russell seinem Werk Human Knowledge dargestellte Problematik der Subjektivität in Zeit und Raum.Abschließend werden die gesammelten Erkenntnisse und die daraus resultierenden weitergehen Probleme und Fragen zusammenfassend dargestellt.
    14,01 €
    Alle Preise inkl. MwSt | zzgl. Versand
    Gebraucht - Sehr gut
  2. Moderne Kritik an Georg Simmel. Analyse des Aufsatzes 'Die Großstädte und das Geistesleben'

    Taschenbuch
    Verfügbar: 1
    Sofort lieferbar
    Mängelexemplar

    Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Philosophie - Philosophie des 20. Jahrhunderts / G...

    Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Philosophie - Philosophie des 20. Jahrhunderts / Gegenwart, Note: 2,3, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (Institut für Philosophie), Veranstaltung: Georg Simmel: Kulturphilosophie und Soziologie, Sprache: Deutsch, Abstract: Gibt man bei der Internetsuchmaschine "Google" das Stichwort "Soziologie" ein, erhält man zahlreiche Treffer, die auf Universitäten und Ergebnisse von Studien verweisen. Einen Eintrag zu Georg Simmel sucht man jedoch lange Zeit vergeblich. Dabei müsste der 1858 geborene und 1918 gestorbene Berliner eigentlich ganz oben in der Liste stehen. So ist Simmel der eigentliche Begründer der Soziologie in Deutschland. In zahlreichen Werken, Aufsätzen und Vorlesungen präsentierte der Professor seine scharfsichtigen Analysen der Gesellschaft.Ohne seine beachtlichen Leistungen auf den Gebieten der Philosophie und Soziologie herabsetzen zu wollen, beschäftigt sich diese Arbeit mit der Kritik an seinem Schaffen. Denn obwohl Simmel zahlreiche korrekte Untersuchungen und Betrachtungen der Gesellschaft gelangen, sind bei aufmerksamer Lektüre auch Argumente und Konklusionen zu finden, die es zu hinterfragen und kritisieren gilt.
    Aufgrund der Dichte und Fülle seiner Ausführungen in dem 1903 veröffentlichten Aufsatz "Die Großstädte und das Geistesleben" und einer sorgfältigen und erschöpfenden Analyse desselben, beschränkt sich die Untersuchung allein auf dieses Werk. Dadurch kann eine gründlichere und ausführlichere Betrachtung gewährleistet werden, als bei dem Heranziehen mehrerer Texte des Philosophen. Auf Sekundärliteratur wurde verzichtet, um eine vorurteilslose Betrachtung zu gewährleisten.
    Die vorliegende Arbeit stellt sich somit die Aufgabe, die Ausführungen Simmels in "Die Großstädte und das Geistesleben" sorgfältig zu untersuchen und, wenn erforderlich, Kritik daran zu formulieren und aufzuzeigen. Dabei soll Simmels Schaffen nicht entwertet werden, vielmehr soll durch die folgende Analyse zur Beschäftigung mit den Werken des Soziologen angeregt werden.
    Um dies ausnahmslos sicherzustellen wird zunächst mit einer Inhaltsangabe des Aufsatzes ein Überblick über Simmels Werk geliefert. Anschließend widmet sich der Großteil dieser Arbeit der Analyse und Kritik von "Die Großstädte und das Geistesleben".
    14,99 €
    Alle Preise inkl. MwSt | zzgl. Versand
    Gebraucht - Sehr gut
  3. Vita activa oder Vom tätigen Leben

    Taschenbuch
    Verfügbar: 5
    Sofort lieferbar
    Neuware


    Hannah Arendts politische Theorie kritisiert die Reduktion tätigen Lebens auf Arbeit und Konsum ...


    Hannah Arendts politische Theorie kritisiert die Reduktion tätigen Lebens auf Arbeit und Konsum und insistiert auf dem Freihalten und der Erweiterung der Öffentlichkeit. "Dem Menschen den notwendigen Raum für die Politik, das heißt für das freie Handeln offenzuhalten, dies war das wesentliche Ziel von Hannah Arendts politischer Theorie." (Kurt Sontheimer)
    14,00 €
    Alle Preise inkl. MwSt | zzgl. Versand
    Neu
  4. Erziehung zur Mündigkeit: Vorträge und Gespräche mit Hellmut Becker 1959 bis 1969

    Taschenbuch
    Verfügbar: 1
    Sofort lieferbar
    Gebraucht

    Erziehung zur Mündigkeit sammelt Vorträge und Gespräche, die von 1959 bis 1969 im Hessischen Rund...

    Erziehung zur Mündigkeit sammelt Vorträge und Gespräche, die von 1959 bis 1969 im Hessischen Rundfunk gesendet wurden. Sie zeigen einen "anderen" Adorno als die meisten seiner Bücher: er wirkt unmittelbare kommunikativer, verständlicher; er leitet den Leser - wie einst den Hörer zum Mitdenken und schließlich zum Selbstdenken an.
    31,59 €
    Alle Preise inkl. MwSt | zzgl. Versand
    Sammlerstück - Sehr gut
  5. Stichworte zur »Geistigen Situation der Zeit«: 1. Band: Nation und Republik. 2. Band: Politik und Kultur (edition suhrkamp)
    -26 %

    Stichworte zur »Geistigen Situation der Zeit«: 1. Band: Nation und Republik. 2. Band: Politik und Kultur (edition suhrkamp)

    Broschiert
    Verfügbar: 1
    Sofort lieferbar
    Mängelexemplar

    In diesem Band, so ist mein Eindruck, präsentiert sich eine nachdenkliche Linke, gleich weit entf...

    In diesem Band, so ist mein Eindruck, präsentiert sich eine nachdenkliche Linke, gleich weit entfernt von Gewißheit wie von Unsicherheit. In diesen Jahrgängen ist das Bewußtsein, daß unsere Republik auch im dreißigsten Jahr ihres Bestehens noch auf tönernen Füßen steht und daß sie gegen die, die sich heute nicht mehr genieren, ein Zuviel an Demokratie offen zu beklagen, verteidigt werden muß, in beinahe konventioneller Klarheit ausgebildet." (Jürgen Habermas in der Einleitung)

    Unser bisheriger Preis:ORGPRICE: 20,00 €

    Jetzt 14,70 €
    Alle Preise inkl. MwSt | zzgl. Versand
    Gebraucht - Sehr gut
  6. Das Buch der daoistischen Weisheit: Auswahl (Reclams Universal-Bibliothek)
    -8 %

    Das Buch der daoistischen Weisheit: Auswahl (Reclams Universal-Bibliothek)

    Taschenbuch
    Verfügbar: 1
    Sofort lieferbar
    Mängelexemplar

    Zhuangzi (Dschuang Dsi, Tschuangtse) gehört mit Kongzi (Konfuzius) und Laozi (Laotse) zu den klas...

    Zhuangzi (Dschuang Dsi, Tschuangtse) gehört mit Kongzi (Konfuzius) und Laozi (Laotse) zu den klassischen chinesischen Denkern. Er vertritt eine Spielart des Daoismus, die mit den Lehren Epikurs zu vergleichen ist, der ebenfalls "im Verborgenen lebte", nicht politisierte und lachend philosophierte. Das Werk, das seinen Namen trägt, ist auch als "Das wahre Buch vom südlichen Blütenland" bekannt. Die hier versammelten Texte werden vom Herausgeber ausführlich kommentiert.

    Unser bisheriger Preis:ORGPRICE: 5,80 €

    Jetzt 5,32 €
    Alle Preise inkl. MwSt | zzgl. Versand
    Gebraucht - Sehr gut
  7. Qingjing-Jing: Das Buch der Klarheit und Ruhe
    -13 %

    Qingjing-Jing: Das Buch der Klarheit und Ruhe

    Taschenbuch
    Verfügbar: 1
    Sofort lieferbar
    Mängelexemplar

    Das Buch der Klarheit und Ruhe, wie das Qingjing-Jing in der vorliegenden bibliophilen Ausgabe ge...

    Das Buch der Klarheit und Ruhe, wie das Qingjing-Jing in der vorliegenden bibliophilen Ausgabe genannt wird, ist eine taoistische Schrift aus der ersten Hälfte der Tang-Dynastie (618-906 n. Chr.), in der sich zentrale Ideen der taoistischen Philosophie mit buddhistischem Gedankengut vereinigen. Die Autorin Hsing-Chuen Schmuziger-Chen hat als Erste das knapp 391 Schriftzeichen umfassende und im chinesischen Sprachraum populäre Werk direkt ins Deutsche übertragen. Dabei hält sie sich mit ihrer schlichten Sprache nahe an der chinesischen Vorlage und ermöglicht so die ungebrochene Begegnung mit diesem taoistischen Klassiker. Gleichzeitig greift sie mit einzigartigen Kalligraphie-Bildern thematische Schwerpunkte auf und setzt auf diese Weise spielerisch-inspirierte Akzente, die für die heutige Rezeption ungemein hilfreich sind. Ein einleitendes Kapitel von Marc Schmuziger sowie ein ausführlicher Kommentarteil ermöglichen weitere Sichtweisen auf dieses Werk, das, in taoistischer Manier, trotz seiner frappanten Einfachheit letztendlich geheimnisvoll und unerklärlich bleibt.

    Unser bisheriger Preis:ORGPRICE: 30,00 €

    Jetzt 25,99 €
    Alle Preise inkl. MwSt | zzgl. Versand
    Gebraucht - Sehr gut
  8. Gesammelte Schriften, 19 Bde., Bd.5, Dialektik der Aufklärung und Schriften 1940-1950

    Taschenbuch
    Verfügbar: 2
    Sofort lieferbar
    Neuware

    Die von Max Horkheimer und Theodor W. Adorno gemeinsam verfaßte 'Dialektik der Aufklärung' ist de...

    Die von Max Horkheimer und Theodor W. Adorno gemeinsam verfaßte 'Dialektik der Aufklärung' ist der wichtigste Text der Kritischen Theorie und zugleich eines der klassischen Werke der Philosophie des 20. Jahrhunderts. Philosophische Kritik, Auseinandersetzung mit dem Faschismus und die Resultate langjähriger empirischer Untersuchungen in den USA verschmelzen hier zu einer Theorie der modernen Massenkultur. Mit äußerster gedanklicher Schärfe beleuchten die Autoren die Kehrweite technischen und sozialen Fortschritts: "Aufklärung" als Herrschaft der Vernunft, als Unterwerfung der Natur unter die menschlichen Zwecke wird über sich selbst aufgeklärt.
    Die Wiedergabe des Textes folgt der von Horkheimer 1969 autorisierten Fassung. Sämtliche Änderungen gegenüber der Erstausgabe von 1944 sind vermerkt; zeitgeschichtliche Anspielungen und ungebräuchliche Begriffe sind vom Herausgeber kommentiert.
    Band 5 der 'Gesammelten Schriften' enthält weiterhin alle Aufsätze und Vorträge, die Horkheimer in den Jahren zwischen 1940 und 1950 publizierte, darunter einige Texte, die hier erstmals in deutscher Sprache erscheinen. Die Schriften 'Autoritärer Staat' und 'Vernunft und Selbsterhaltung' markieren den Übergang des Horkheimerschen Denkens zu den in der 'Dialektik der Aufklärung' vertretenen Positionen. Gemeinsam mit den bereits in Band 12 der 'Gesammelten Schriften' veröffentlichten Diskussionsprotokollen sind damit Entstehungsprozeß und Reflexionsfeld der 'Dialektik der Aufklärung' erstmals umfassend dokumentiert.
    19,99 €
    Alle Preise inkl. MwSt | zzgl. Versand
    Neu
  9. Gesamtausgabe in 24 Bänden: Band 21: Kolleghefte und Mitschriften (suhrkamp taschenbuch wissenschaft)
    -22 %

    Gesamtausgabe in 24 Bänden: Band 21: Kolleghefte und Mitschriften (suhrkamp taschenbuch wissenschaft)

    Taschenbuch
    Verfügbar: 2
    Sofort lieferbar
    Mängelexemplar

    Als Georg Simmel 1900 einen Ruf als außerordentlicher Professor für Philosophie an die Berliner F...

    Als Georg Simmel 1900 einen Ruf als außerordentlicher Professor für Philosophie an die Berliner Friedrich-Wilhelms-Universität die heutige Humboldt-Universität erhielt, geschah dies gegen den erbitterten Widerstand des akademischen Establishments und antisemitisch gesinnter Kreise in der Politik. Dabei war die Berliner Universität Simmels Alma mater: Hier hatte er studiert, promoviert und sich habilitiert; hier sollte er viele Jahre ohne Gehalt lehren und forschen bis zu seiner Übersiedlung nach Straßburg, wo er wenige Jahre vor seinem Tod endlich Ordinarius für Philosophie wurde. Dennoch waren Simmels Berliner Jahre seine fruchtbarsten, in denen er nicht nur seine großen soziologischen Werke schuf, sondern durch seine aufsehenerregenden Vorlesungen zum Star der Universität avancierte. Der Band versammelt 26 Mit- und Nachschriften von Simmels Vorlesungen, verfaßt unter anderem von Ernst Robert Curtius, Georg Heym, Edith Kalischer, Harry Graf Kessler, Adolf Löwe, Georg Lukács, Rudolf Pannwitz, Robert E. Park, Arthur Ruppin, Gottfried Salomon, Herman Schmalenbach, Kurt Singer und Margarete Susman. Sie geben zusammen mit zwei Kollegheften einen Einblick in Simmels Lehre, wie sie von einigen seiner Studenten rezipiert wurde, die später allesamt selbst Berühmtheit erlangen sollten.

    Unser bisheriger Preis:ORGPRICE: 32,00 €

    Jetzt 25,09 €
    Alle Preise inkl. MwSt | zzgl. Versand
    Gebraucht - Sehr gut
  10. Weniger als nichts: Hegel und der Schatten des dialektischen Materialismus

    Gebundene Ausgabe
    Verfügbar: 1
    Sofort lieferbar
    Neuware

    Seit zwei Jahrhunderten operiert die westliche Philosophie im Schatten von Hegel. Es ist ein sehr...

    Seit zwei Jahrhunderten operiert die westliche Philosophie im Schatten von Hegel. Es ist ein sehr langer Schatten, und jede neue Philosophengeneration ersinnt seither neue Wege, um aus ihm herauszutreten. Während die einen dies mittels neuer theoretischer Konzepte versuchen, überziehen die anderen sein Denken schlicht mit Hohn und Spott. "Absurd" nennt nicht nur Bertrand Russell Hegels absoluten Idealismus und sein "System". Slavoj Zizek unternimmt in seinem monumentalen, vor Ideen nur so sprühenden Buch erst gar nicht den Versuch, aus diesem Schatten herauszutreten, macht es sich aber auch keineswegs darin bequem. Seine Devise lautet nicht: Zurück zu Hegel! Sondern: Wir müssen hegelianischer sein als der Meister selbst, um wie er, allerdings unter völlig veränderten historischen Bedingungen, die Brüche und Verwerfungen in der Realität verstehen und kritisieren zu können.

    In dieser hyperhegelianischen Manier und mit gewohnt pointierten Abschweifungen in (fast) alle Bereiche von Philosophie, Kunst und Leben liest er nicht nur Hegel selbst, sondern auch dessen Vorgänger (Platon, Christentum, Fichte), Nachfolger (Marx, Badiou, Quantenphysik) und natürlich dessen großen Wiedergänger Jacques Lacan. Das Ziel ist es, Hegels radikal emanzipatorisches Projekt für unsere Zeit zu retten. Denn eines steht für Zizek fest: Die Moderne begann mit Hegel. Und sie wird mit Hegel enden.
    49,95 €
    Alle Preise inkl. MwSt | zzgl. Versand
    Neu
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. ... >>>