Der Produktionsindex

Eine vergleichende Untersuchung der Methoden und Ergebnisse in Deutschland, Frankreich und Großbritannien
 Paperback
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I

38,00 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783838633152
Einband:
Paperback
Erscheinungsdatum:
02.05.2001
Seiten:
160
Autor:
Frank Mayerlen
Gewicht:
238 g
Format:
210x149x13 mm
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:
Diplomarbeit aus dem Jahr 1996 im Fachbereich BWL - Personal und Organisation, Note: 1,3, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main (Wirtschaftswissenschaften, Oecotrophologie), Veranstaltung: Prof. Dr. Werner Neubauer, Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Einleitung:Die wirtschaftliche und politische Integration in der Europäischen Union (EU) schreitet immer weiter voran. Entsprechend werden zuverlässige Indikatoren der wirtschaftlichen Entwicklung benötigt.
Der Produktionsindex ist einer dieser Indikatoren. International erhalten die Kennzahlen der Wirtschaftsentwicklung aber erst dann ihre volle Aussagekraft, wenn sie sich zwischen den einzelnen Ländern vergleichen lassen. Ziel muß es deshalb sein, möglichst eine Harmonisierung auf internationalem Niveau zu erreichen.
Im Rahmen dieser Arbeit werden die Methoden und Ergebnisse des Produktionsindex in Deutschland, Frankreich und Großbritannien vergleichend untersucht. Die Auswahl fiel hauptsächlich aus zwei Gründen auf diese drei Länder: Sie repräsentieren fast 60 % des in der Europäischen Union erwirtschafteten Bruttoinlandsproduktes und sie bedienen sich so unterschiedlicher Verfahren bei der Berechnung des Produktionsindex, daß sich ein guter Überblick über mögliche Methoden gewinnen läßt.
Seit 1990 wurden in den einzelnen Ländern der EU große Anstrengungen unternommen, um bei den Indikatoren der wirtschaftlichen Entwicklung eine möglichst weitgehende Harmonisierung zu erreichen. Die statistischen Methoden mußten teilweise mit hohem Aufwand verändert werden. Diese Veränderung ist für einige Bereiche noch nicht abgeschlossen.
Die Probleme, die sich bei der Umstellung auf die neuen Standards ergeben, sind allerdings nicht Hauptthema dieser Arbeit. Der Schwerpunkt liegt eindeutig Auf den neuen, aktuell verwendeten Verfahren. Im Mittelpunkt steht dabei die Darstellung und der Vergleich verschiedener Methoden zu Produktionsindexberechnung und die Problematik der internationalen Vergleichbarkeit der Ergebnisse. Um diese internationale Harmonisierung zu gewährleisten, muß neben der Berechnungsmethodik auch die darstellung der Indizes vergleichbar sein. Die Abstimmung der in den einzelnen Ländern jeweils verwendeten statistischen Klassifikationen wird deshalb in einem Kapitel ausführlich dargestellt.
Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:
1.Einleitung
1.1Besonderheiten bei der Durchführung der Untersuchung
1.2Aufbau der Arbeit
2.Konjunkturdiagnose und -prognose mit kurzfristigen Indikatoren
2.1Zwei verbreitete Definitionen von Konjunkturschwankungen
2.1.1Die Trendabweichungen des Bruttoinlandsproduktes
2.1.2Die gesamtwirtschaftliche Kapazitätsauslastung
2.2Das Problem des Zeitdrucks: Die kurzfristige Konjunkturdiagnose
2.2.1Überblick über die kurzfristigen Konjunkturindikatoren
2.3Der Produktionsindex als kurzfristiger Konjunkturindikator: Die möglichen Ziele der Messung
2.3.1Bruttoproduktionsmessung oder Nettoproduktionsmessung?
2.3.2Überblick über die Zielsetzungen der Produktionsindizes in Deutschland, Frankreich und Großbritannien
2.3.2.1Die Zielsetzung in Deutschland
2.3.2.2Die Zielsetzung in Frankreich
2.3.2.3Die Zielsetzung in Großbritannien
3.Klassifikationen
3.1Überblick über verschiedene Arten von Klassifikationen und ihre Verwendung
3.1.1Die Wirtschaftszweigklassifikationen
3.1.2Die Güterklassifikationen
3.1.3Die Außenhandelsklassifikationen
3.2Überblick zur internationalen Harmonisierung von Klassifikationen
3.2.1Der praktische Ablauf der Harmonisierung
3.2.2Grafischer Überblick zur internationalen Harmonisierung von Klassifikationen
3.3Die Klassifikationen auf Weltebene
3.3.1Das Harmonisierte System zur Beschreibung und Codierung von Waren (HS)
3.3.2Die Zentrale Produktklassifikation (CPC)
3.3.3...

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.