AHA-BUCH

Umweltmanagement

Ein Konzept der Unternehmensführung mit Anregungen und Vorschlägen zur Implementierung
 Paperback
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I

48,00 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783838627175
Einband:
Paperback
Erscheinungsdatum:
24.09.2000
Seiten:
208
Autor:
Steffen Oser
Gewicht:
298 g
Format:
211x151x15 mm
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Diplomarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 1,0, Duale Hochschule Baden-Württemberg, Karlsruhe, früher: Berufsakademie Karlsruhe (Betriebswirtschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Einleitung:
Viele Unternehmen haben die Hemmschwelle zu umweltorientierter Unternehmensführung bereits überschritten. Für viele Unternehmen gibt es aber noch Vorbehalte und Rätsel bei der Umsetzung eines integrierten Umweltkonzeptes.
Die Diplomarbeit setzt hier an und stellt dieses Konzept mit Erklärungen, Vorschlägen, Chancen und Gefahren dar. Daher geht sie nicht in die Tiefe einzelner Aspekte, sondern stellt das Umweltmanagement in seiner breitgefächerten und vernetzten Form dar. Manche Aspekte sind nicht alleinig einem Themenpunkt zuzuordnen, da die Systematik des Konzeptes eine strenge Trennung von Themen, wie es die Betriebswirtschaft bisher kannte, nicht erlaubt. Sie wünscht eindeutig eine bereichs- und funktionsübergreifende, interdisziplinäre Behandlung der Thematik.
Die Arbeit ist ursprünglich im Bereich des Versandhandels geschrieben. Hieraus entstehen gewisse versandhandelsspezifische Schwerpunkte. Allerdings kann die Arbeit ohne Umgewichtungen auch in vielen Großunternehmen, Konzernen und Handelsketten aller Bereiche Anwendung finden, da auch hier z.B. logistische Herausforderungen gemeistert werden müssen. Für kleinere Betriebe sind manche Schwerpunkte sicherlich umzudefinieren. Doch auch bei ihnen ist die Arbeit in den grundlegenden Thematiken zu verwenden.
Einige Punkte sind in dieser Arbeit ausgeklammert. Zum einen werden technisch-industrielle Anlagen, also Maschinenoptimierung und dergleichen, nicht berücksichtigt, da sie mehr bei industriellen Belangen wichtig sind und sich die Abhandlung mehr im Bereich des Handels bewegt; zum anderen sollen juristische Ansätze ausgeklammert sowie Investitionsrechnungen und Finanzierungsmodelle nicht behandelt werden, da vor allem letzteres eher unternehmensspezifisch ausgearbeitet werden muß.
Gang der Untersuchung:
In fast allen Abschnitten der Ausführungen werden unternehmensspezifische Vorschläge für ein exemplarisches Unternehmen dargestellt, um Möglichkeiten aufzuzeigen, die bei einer Implementierung eines Umweltmanagementsystems Verwendung finden können.
Der 1. Teil der Arbeit beginnt mit einer Erklärung des Wesens des Umweltmanagements wie auch dem Konflikt zwischen Ökologie und Ökonomie. Im weiteren wird kurz auf die Stellung des Handels im ökologischen Konsumprozeß eingegangen.
Der 2. Teil befaßt sich in Kapitel 1 zunächst mit der nicht ganz zu vermeidenden rechtlichen Seite. Rechtlich ist hier jedoch nur im Sinne der EG-Öko-Audit-Verordnung und der DIN-Normen zu verstehen, die keine Gesetzeskraft haben. Sie sind für eine Erarbeitung des Themas von grundlegender Bedeutung und daher unerläßlich.
Das 2. Kapitel beschäftigt sich mit fundamentalen Bestandteilen eines Unternehmens wie Unternehmenskultur, Leitbild, Umweltprogramm, Organisation und Verantwortlichkeiten, die auch im Umweltmanagement von zentraler Bedeutung sind, um ein funktionierendes Konzept zu garantieren.
Im 3. Kapitel wird das Personalmanagement näher betrachtet. Grund hierfür ist vor allem, daß eine zielstrebige Verfolgung eines Umweltmanagementsystems die Einbeziehung der Mitarbeiter fordert. Daher sind hier grundlegende Aspekte (Personalführung, Arbeitsbedingungen/-umwelt, Arbeitsmarkt/Personalbeschaffung, Motivation) zu beachten, um ein Scheitern der Einführung dieses Konzeptes nicht schon in einem frühen Stadium zu besiegeln .
Öko-Controlling ist das Thema des 4. Kapitels. Neben der Finanzbuchhaltung ist auch eine Öko-Buchhaltung notwendig, um die Umweltbelastungen und -erleichterungen festzuhalten. Voraussetzung dafür ist die Entwicklung eines Umweltkennzahlensystems, das auf dem bisherigen Kennzahlensystem...

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.