AHA-BUCH

Konstruktivismus als Wirkmechanismus der Montessori-Pädagogik

Subjektive Theorien zu fördernden und hemmenden Einflüssen zur Umsetzung der Montessori-Pädagogik im Praxisfeld Schule
 Paperback
Sofort lieferbar | 1027 Stück | Lieferzeit:3-5 Tage I

68,90 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783838150529
Einband:
Paperback
Seiten:
384
Autor:
Margareta Harrer
Gewicht:
597 g
Format:
218x149x27 mm
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

99
Neben den pädagogischen Einstellungen bzw. Haltungen von Lehrenden (Subjektiven Theorien) wird ihr Handeln im Unterricht auch erheblich von den gegebenen Rahmenbedingungen günstig oder weniger günstig mitbestimmt. Vorliegendes Studienbuch behandelt dieses Lehr-Lern-Praxisproblem am Beispiel der Umsetzung des konstruktiven Ansatzes der Montessori-Pädagogik in der Grundschule. Dazu wird die Sicht von Montessori-LehrerInnen erfasst und zu sechs wichtigen schulrelevanten Bereichen untersucht: Pädagogische Haltung, Lernraumgestaltung, (Montessori-)Lernmaterial, Zeitstrukturen, Kollegiale Zusammenarbeit und Elternzusammenarbeit. Wesentliche Grundfragen finden eine Antwort: Wie wirken fördernde/hemmende Einflüsse auf die Praxisumsetzung der Montessori-Pädagogik? Welche Förder-/Hemm-Elemente gibt es aus PraktikerInnensicht? Inwiefern sind zwei Konzepte wie Montessori und Konservativ theoretisch zwei sich ausschließende Konzepte in den Köpfen der LehrerInnen miteinander vereinbar? Welche positiven, aber auch negativen Auswirkungen gibt es zwischen diesen beiden praxisrelevanten Konzepten im Denken und Tun? Welche praxisrelevanten Aspekte lassen sich daraus ableiten?