AHA-BUCH

Heterogenität humaner 5-HT3-Rezeptoren

Pharmakologische Charakterisierung homomerer 5-HT3A-, heteromerer 5-HT3A/B(C,D,E)-Rezeptoren und natürlich vorkommender 5-HT3-Rezeptorvarianten
 Paperback
Print on Demand | 1027 Stück | Lieferzeit:3-5 Tage I

89,90 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783838115979
Einband:
Paperback
Seiten:
208
Autor:
Jutta Walstab
Gewicht:
326 g
Format:
220x150x12 mm
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

99
Ligand-gesteuerte Serotonin Typ 3 (5-HT3)-Rezeptoren sind in die Pathogenese psychiatrischer und gastrointestinaler Erkrankungen involviert. Antagonisten an diesen Rezeptoren gelten als Goldstandard bei der Behandlung Chemotherapie-induzierter Emesis. Die Existenz fünf verschiedener Untereinheiten (A-E), diverser Spleißisoformen sowie natürlich vorkommender Varianten macht 5-HT3-Rezeptoren zu einem komplexeren System als bisher angenommen. Das Ziel bestand daher in der Untersuchung der Heterogenität humaner 5-HT3-Rezeptoren, was einen essenziellen Beitrag zur Aufklärung ihrer pathophysiologischen Rolle liefert. Bindungsstudien an HEK293-Zellen, welche die entsprechenden 5-HT3-Untereinheiten heterolog exprimieren, dienten zur Bestimmung der Oberflächenexpression der gebildeten Rezeptoren. Die Rezeptorfunktion wurde mittels eines innerhalb der Arbeit etablierten Aequorin-Ca2+-Influxassays untersucht. Es zeigte sich, dass verschiedene 5-HT3-Untereinheiten sowie deren Isoformen die Oberflächenexpression und/oder Rezeptorfunktion differentiell modulieren. Die Ergebnisse liefern daher auch eine Grundlage zur Erklärung gefundener genetischer Assoziationen mit psychiatrischen Erkrankungen.