download
Der Artikel wird am Ende des Bestellprozesses zum Download zur Verfügung gestellt.

Lösungsorientierung von Handelsunternehmen

Konzeption und Erfolgsmessung
 Ebook
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I

54,99 €*

ISBN-13:
9783834986474
Einband:
Ebook
Seiten:
329
Autor:
Julian M. Kawohl
Serie:
Unternehmenskooperation und Netzwerkmanagement
eBook Typ:
PDF
eBook Format:
EPUB
Kopierschutz:
1 - PDF Watermark
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:
"Julian M. Kawohl entwickelt einen Messansatz für das Konzept der Lösungsorientierung im Business-to-Consumer-Bereich. Im Rahmen von umfangreichen empirischen Analysen in drei Handelsbranchen beantwortet er unter Einbeziehung der Unternehmens- und Kundenseite die Frage, unter welchen Rahmenbedingungen dieses Konzept für Händler erfolgswirksam ist und leitet zielführende Implikationen für Händler ab."
"Konzeption eines Messmodells der Lösungsorientierung aus Unternehmens- und Kundenperspektive; Methodische Grundlagen und empirische Ergebnisse zu den kontextabhängigen Erfolgswirkungen der Lösungsorientierung; Implikationen für die wissenschaftliche Forschung und die Unternehmenspraxis"
Kooperative Unternehmensnetzwerke verkörpern die weltweit am stärksten wa- sende Organisationsform für unternehmerische Aktivitäten sowohl im Business to Consumer-Bereich als auch im Business to Business-Bereich. Die bekanntesten Beispiele sind Franchisesysteme, Gewerbliche Verbundgruppen und Vertragliche Selektivvertriebssysteme zwischen Industrie und Handel, hier insbesondere V- tragshändler-, Shop-in-Shop-, Lizenz- und Depotsysteme. Neuerdings gewinnen Systemdienstleistungs- und Service-Netzwerke auf gesellschaftsvertraglicher Grundlage (z.B. als Aktiengesellschaft konfiguriert), ferner Efficient Consumer Response (ECR)-Wertschöpfungspartnerschaften und die sogenannten Virtuellen Netze zunehmend an Bedeutung. Unter den differenten Unternehmenskooperationen erweisen sich offenbar dieje- gen als besonders erfolgreich, die über ein professionelles Netzwerkmanagement verfügen. Sie kennzeichnen sich durch eine spezifische Form der Koordination verteilter Aktivitäten bei der Erstellung und Vermarktung eines Leistungsangebots für die Nachfrager. Ihr Erfolgspotenzial besteht darin, dass sie marktliche und h- rarchische Steuerungskomponenten sinnvoll kombinieren: Unternehmensnetzw- ke mit Systemkopf verbinden das Prinzip der Kooperation zwischen eigenständig handelnden Akteuren mit den Vorteilen einer systematischen Steuerung durch eine Managementzentrale. Ein erstes Anwendungsfeld für Unternehmensnetzwerke sind räumlich verteilte Aktivitäten: Die geographisch verstreut angesiedelten Nachfrager, seien es K- sumenten, gewerbliche Abnehmer oder seien es institutionelle Haushalte, erw- ten eine individuelle Betreuung durch räumlich nahe, stationäre Leistungsanbieter. Für das kundennahe, flexible Agieren 'vor Ort' sind hoch motivierte Unternehmer mit hoher Eigenständigkeit prädestiniert, die jedoch durch effizient gesteuerte H- tergrundsysteme entlastet werden.

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.