download
Der Artikel wird am Ende des Bestellprozesses zum Download zur Verfügung gestellt.

Internationale Rechnungslegung für kleine und mittelgroße Unternehmen

 Ebook
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I

54,99 €*

ISBN-13:
9783834986245
Einband:
Ebook
Seiten:
405
Autor:
Ingrid Lühr
Serie:
Moderne Finanzwirtschaft & Unternehmensbewertung Finanzwirtschaft, Unternehmensbewertung & Revisionswesen
eBook Typ:
PDF
eBook Format:
EPUB
Kopierschutz:
1 - PDF Watermark
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:
"Ziel des Buches ist ein Beitrag zur Diskussion um ein adäquates Rechnungslegungssystem für kleine und mittelgroße Unternehmen. Ingrid Lühr untersucht, wie sinnvoll eine Anwendung der IFRS und speziell des ?IFRS for SMEs? ist."
"Grundsätze eines adäquaten Rechnungslegungssystems; Untersuchung der Vorteilhaftigkeit von IFRS-Abschlüssen; Analyse des "IFRS for SMEs"; Empfehlungen zur Ausgestaltung eines adäquaten Rechnungslegungssystems"
Die zunehmende Harmonisierung der Rechnungslegung durch Verbreitung der Int- national Financial Reporting Standards (IFRS) erfordert zwingend eine Teilnahme an der Diskussion um die Anwendung der IFRS. Das International Accounting Standards Board (IASB) arbeitet fortlaufend an deren Weiterentwicklung mit dem Ziel, dass die IFRS eines Tages weltweit und für alle rechnungslegenden Unternehmen gelten sollen. Die Europäische Union (EU) unterstützt wenn auch nicht uneingeschränkt dieses Unterfangen. Entwickelt wurden die IFRS für kapitalmarktorientierte Unternehmen; für alle K- zernabschlüsse kapitalmarktorientierter Unternehmen innerhalb der EU sind sie v- bindlich anzuwenden. Das Anliegen des IASB, die Anwendung der IFRS auch für kleine und mittelgroße Unternehmen voranzutreiben, stößt auf heftige Kritik. Aus d- sem Grund hat das IASB einen gesonderten Standard für kleine und mittelgroße Unt- nehmen, den IFRS für KMU, entwickelt. Diesem fehlt jedoch die für kleine und m- telgroße Unternehmen notwendige Praktikabilität. Auch wenn sich der deutsche Gese- geber mit der Verabschiedung des Bilanzrechtsmodernisierungsgesetzes (BilMoG) gegen die Anwendung der IFRS und damit auch des IFRS für KMU entschieden hat, sind die Auswirkungen der internationalen auf die nationale Rechnungslegung grav- rend. Eine Auseinandersetzung mit dem Gedankengut der IFRS und deren Einflüsse auf die handelsrechtliche Rechnungslegung sind unumgänglich. In diesem Sinne ist es verdienstvoll, dass Frau Lühr sich mit ihrer Dissertation die Aufgabe gestellt hat, einen Beitrag zur Diskussion um ein adäquates Rechnungs- gungssystem für kleine und mittelgroße Unternehmen vor dem Hintergrund der IFRS und des IFRS für KMU zu leisten.

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.