download
Der Artikel wird am Ende des Bestellprozesses zum Download zur Verfügung gestellt.

Management von Controllingwissen

Ein sach- und verhaltensorientierter Ansatz zur Verbesserung der Manager-Controller-Beziehung
 Ebook
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I

46,99 €*

ISBN-13:
9783834986238
Einband:
Ebook
Seiten:
229
Autor:
Daniel Schreiber
Serie:
Unternehmensführung & Controlling
eBook Typ:
PDF
eBook Format:
EPUB
Kopierschutz:
1 - PDF Watermark
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:
"Die Ausgestaltung der Manager-Controller-Beziehung steht auf Grund ihrer hohen Bedeutung für das Controlling im Mittelpunkt der Untersuchung von Daniel Schreiber."
"Wertschöpfungsorientiertes Controlling; Verhaltensorientierung im Controlling; Management von Controllingwissen mit Communities of Practice; Praxisbeispiel für das Management von Wissen im Kontext des Controlling"
Das Controlling ist hinsichtlich seiner Bedeutung sowohl von der Untern- menspraxis, als auch der wissenschaftlichen Forschung mittlerweile anerkannt. Die resultierende Notwendigkeit zur Etablierung von Controller-Stellen in - ternehmen ist dem Aufgabenfeld der Controllingorganisation zuzuordnen. In den frühen Jahren der diesbezüglich einschlägigen Controlling- bzw. Management- Accounting-Forschung betrachtete die Forschung vor allem sachliche Aspekte der Aufgabenzuteilung und der (aufbau- und ablauf-)organisatorischen Eingl- derung von Controllern in Unternehmen. Erst in den letzten Jahren hat sich einem die gesamte ökonomische Forschung betreffenden Trend folgend auch die Berücksichtigung von verhaltenswissenschaftlichen Aspekten in der Contr- lingforschung etabliert. Die verhaltenswissenschaftliche Perspektive erweitert somit das Forschungsfeld und bietet zugleich eine Schnittstelle zu Theorien, die traditionell zuvor nicht bzw. nur unzureichend behandelt wurden. In diesem Zusammenhang besitzt vor allem die Berücksichtigung von Informationen und Wissen eine besondere - deutung, da diese in der Führungslehre unzweifelhaft anerkannt eine wese- liche Grundlage für Führungsentscheidungen von Managern bilden. Gleichzeitig kann die Kognitionsforschung nachweisen, dass Menschen nur eine begrenzte Kapazität zur Informations- und Wissensverarbeitung besitzen. Daher muss dem Manager als Entscheidungsträger eine personelle Unterstützung zur Seite gestellt werden, welche diese kognitionstheoretisch belegten Defizite bes- tigen hilft. In der Beziehung zwischen dem Manager und seiner Unterstützun- kraft in meisten Fällen in Person des Controllers erfolgt ein kontinuierlicher Austausch von Controllingwissen. Dieser Wissensaustausch unterliegt potenzi- len Problemfeldern, die sowohl sachlicher, als aber auch verhaltensbasierter Natur sein können.

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.