AHA-BUCH

Die Bewertung von Content-Anbietern unter besonderer Berücksichtigung von Web 2.0

 Taschenbuch
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I

69,99 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783834923554
Einband:
Taschenbuch
Erscheinungsdatum:
01.04.2010
Seiten:
328
Autor:
Alexander Fox
Gewicht:
464 g
Format:
214x151x24 mm
Serie:
Moderne Finanzwirtschaft & Unternehmensbewertung
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Mit einem Geleitwort von Prof. Dr. rer. pol. Ralf Tros
Die Diskussion über bewertungsrelevante Charakteristika von Content-Anbietern erfolgte in der Vergangenheit meist nur oberflächlich im Zusammenhang mit Internetunternehmen. Alexander Fox analysiert die Anwendbarkeit verschiedener Bewertungsansätze anhand allgemeiner und (Content-Anbieter-)spezifischer Kriterien und untersucht den Einfluss aktueller Entwicklungen im Internetbereich. Hierbei zeigt er auf, dass kein Unternehmensbewertungsverfahren problem- und bedenkenlos einsetzbar ist und analog jeder branchenspezifischen Bewertung auch bei Content-Anbietern bestimmte Besonderheiten zu berücksichtigen sind.
- Bewertungsrelevante Merkmale von Content-Anbietern;- Auswirkungen von Web 2.0 auf Content-Anbieter;
- Anforderungen an ein Bewertungsverfahren für Content-Anbieter;
- Analyse der Anwendbarkeit der Bewertungsverfahren auf Content-Anbieter;
- Beispielhafte Bewertung eines Content-Anbieters
Die Diskussion über bewertungsrelevante Charakteristika von Content-Anbietern erfolgte in der Vergangenheit meist nur oberflächlich im Zusammenhang mit Internetunternehmen. Alexander Fox analysiert die Anwendbarkeit verschiedener Bewertungsansätze anhand allgemeiner und (Content-Anbieter-)spezifischer Kriterien und untersucht den Einfluss aktueller Entwicklungen im Internetbereich. Hierbei zeigt er auf, dass kein Unternehmensbewertungsverfahren problem- und bedenkenlos einsetzbar ist und analog jeder branchenspezifischen Bewertung auch bei Content-Anbietern bestimmte Besonderheiten zu berücksichtigen sind. Alexander Fox analysiert die Anwendbarkeit verschiedener Bewertungsansätze anhand allgemeiner und (Content-Anbieter-)spezifischer Kriterien und untersucht den Einfluss aktueller Entwicklungen im Internetbereich. Hierbei zeigt er auf, dass kein Unternehmensbewertungsverfahren problem- und bedenkenlos einsetzbar ist und analog jeder branchenspezifischen Bewertung auch bei Content-Anbietern bestimmte Besonderheiten zu berücksichtigen sind.