Customer-Equity-Management in einem dynamischen Wettbewerbumfeld

Konzeption und Anwendung eines Customer-Equity-Wettbewerbsmodells
 Book
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I

64,99 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783834912954
Einband:
Book
Erscheinungsdatum:
11.12.2008
Seiten:
452
Autor:
Alexander Breusch
Gewicht:
582 g
Format:
210x149x26 mm
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:
Alexander Breusch entwickelt ein erweitertes Customer-Equity-Modell, das explizit ein dynamisches Wettbewerbsumfeld berücksichtigt. Im sogenannten hybriden Customer-Equity-Wettbewerbsmodell reagieren Unternehmen sequenziell auf Strategien ihrer Wettbewerber. Das optimale Wettbewerbsverhalten ermittelt der Autor auf der Basis spieltheoretischer Überlegungen anhand eines empirisch ermittelten teilspielperfekten Nash-Gleichgewichts. In einer empirischen Studie im Produktmarkt schnurloser Festnetztelefone für Privatkunden in Deutschland leitet er anschließend Handlungsempfehlungen für ein erfolgreiches Customer-Equity-Management in wettbewerbsintensiven Märkten ab.
Aus dem Inhalt:
Wettbewerbsbetrachtung als Voraussetzung eines erfolgreichen Customer-Equity-Managements; Systematisierung und Bewertung von CE-Modellen; Analyse des Wettbewerbsverhaltens im Marketing; Entwicklung und formal-analytische Darstellung des hybriden CE-Wettbewerbsmodells; Empirische Anwendung und Parametisierung des hybriden CE-Wettbewerbsmodells; Untersuchungsergebnisse und Handlungsempfehlungen; Implikationen für Forschung und Praxis
Vor dem Hintergrund einer zunehmenden Wertorientierung in der Unternehmensführung ist das Customer-Equity-Management inzwischen zum Standard für kundenorientierte Unternehmen geworden. Aktuelle Customer-Equity-Modelle bewerten als entscheidungsorientierte Managementansätze optimale Marktbearbeitungsstrategien auf der Basis ihres Effekts auf das Customer Equity, d.h. den aggregierten Wert aller Kundenbeziehungen aus Unternehmensperspektive. In bisherigen Modellen wurden jedoch mögliche Wettbewerbsreaktionen nicht berücksichtigt.
Alexander Breusch entwickelt ein erweitertes Customer-Equity-Modell, das explizit ein dynamisches Wettbewerbsumfeld berücksichtigt. Im sogenannten hybriden Customer-Equity-Wettbewerbsmodell reagieren Unternehmen sequenziell auf Strategien ihrer Wettbewerber. Das optimale Wettbewerbsverhalten ermittelt der Autor auf der Basis spieltheoretischer Überlegungen anhand eines empirisch ermittelten teilspielperfekten Nash-Gleichgewichts. In einer empirischen Studie im Produktmarkt schnurloser Festnetztelefone für Privatkunden in Deutschland leitet er anschließend Handlungsempfehlungen für ein erfolgreiches Customer-Equity-Management in wettbewerbsintensiven Märkten ab.

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.