AHA-BUCH

Squeeze-out durch den Staat

Zur eigentumsverfassungsrechtlichen Bedeutung des aktienrechtlichen Squeeze-out-Verfahrens nach §§ 327a ff. AktG bei staatlicher Veranlassung
 Taschenbuch
Sofort lieferbar | 1027 Stück | Lieferzeit:3-5 Tage I

62,00 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783832976361
Einband:
Taschenbuch
Erscheinungsdatum:
01.07.2012
Seiten:
234
Autor:
Martin Dresenkamp
Gewicht:
360 g
Format:
227x152x18 mm
Serie:
110, Düsseldorfer Rechtswissenschaftliche Schriften
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

99
Die Arbeit zeigt Unterschiede zwischen dem aktienrechtlichen Ausschlussverfahren in Form des sogenannten Squeeze-out-Verfahrens durch Private und durch den Staat auf. Nach der eigentumsverfassungsrechtlichen Qualifikation des Verfahrens widmet sich der Autor der Frage, welche Belange seitens des Staates in die Abwägung mit den Privatinteressen einzubringen sind. Als solcher Belang wird der Ausschluss aufgrund des Gebots wirtschaftlich effizienten Handelns diskutiert. Abschließend wird auf die Sondersituation der Durchführung eines Squeeze-out-Verfahrens zur Unternehmenssanierung bei systemrelevanten Unternehmen eingegangen, in der sich das Ausschlussrecht als risikoadäquanter Ausgleich darstellen kann.