AHA-BUCH

Der Schutz und die Organisation der Obligationäre nach dem Schuldverschreibungsgesetz

 Taschenbuch
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I

89,00 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783832976200
Einband:
Taschenbuch
Erscheinungsdatum:
01.09.2012
Seiten:
358
Autor:
Florian Leber
Gewicht:
536 g
Format:
233x154x28 mm
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Mit dem 2009 reformierten Schuldverschreibungsgesetz beabsichtigte der Gesetzgeber, Unternehmenssanierungen im Vorfeld der Insolvenz zu erleichtern. Die Arbeit behandelt zum einen den Schutz der Obligationäre durch AGB-Kontrolle und Transparenzgebot, zum anderen die durch ihre Organisation ermöglichte Änderung der Anleihebedingungen durch Mehrheitsbeschluss.
Die Neufassung des Schuldverschreibungsgesetzes im Jahr 2009 stellte den vorläufigen Abschluss einer Reformdiskussion dar, die bereits mehr als ein Jahrzehnt andauerte und zahlreiche Entwürfe hervorgebracht hat. Gegenstand des Gesetzes und der vorliegenden Arbeit ist zum einen der Schutz der Obligationäre durch AGB-Kontrolle und Transparenzgebot, zum anderen die Organisation der Anleihegläubiger und die damit verbundene Möglichkeit, Anleihebedingungen durch Mehrheitsbeschluss zu ändern.Dem neuen Gesetz werden dabei sowohl die Regelungen des alten Gesetzes als auch die zahlreichen Reformvorschläge gegenübergestellt. Ziel der Untersuchung ist es, durch einen Vergleich der verschiedenen Ansätze Wege aufzuzeigen, wie ein durchdachtes Gläubigerschutzkonzept die Funktion des Schuldverschreibungsgesetzes weiter verbessern kann.