AHA-BUCH

Das soft law der europäischen Organisationen - The Soft Law of European Organisations - La soft law des organisations européennes

 Taschenbuch
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I

74,00 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783832975586
Einband:
Taschenbuch
Erscheinungsdatum:
01.10.2012
Seiten:
425
Autor:
Julia Iliopoulos-Strangas
Gewicht:
718 g
Format:
241x174x25 mm
Sprache:
Deutsch,Englisch,Französisch
Beschreibung:

Der Begriff Soft Law wird für nicht formal rechtsverbindliche Übereinkünfte, Absichtserklärungen oder Leitlinien verwendet. Der Tagungsband des 7. Kongresses der Societas Iuris Publici Europaei (SIPE) untersucht die vielschichtigen und komplizierten Fragen seiner Geltung und Tragweite im Bereich der europäischen Organisationen.
Nach Kreta, Rom, Wien, Göttingen, Sevilla und Budapest, den Austragungsorten der bisherigen Kongresse, hat die Societas Iuris Publici Europaei (SIPE) ihren Siebten Kongress vom 10. bis 12. Juni 2010 in Straßburg mit dem Thema "Das Soft Law der Europäischen Organisationen" veranstaltet. Bekanntlich hat zwar das soft law seinen Ursprung im internationalen Bereich bzw. im Völkerrecht, in dem diese Bezeichnung für nicht formal rechtsverbindliche Übereinkünfte, Absichtserklärungen oder Leitlinien verwendet wird, doch hat es aber auch Eingang in das Europarecht gefunden.