AHA-BUCH

Warum Urheberrecht?

Die Rechtfertigung des Urheberrechts unter besonderer Berücksichtigung des Nutzerschutzes
 Taschenbuch
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I

114,00 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783832941956
Einband:
Taschenbuch
Erscheinungsdatum:
20.04.2009
Seiten:
497
Autor:
Gerd Hansen
Gewicht:
734 g
Format:
227x154x32 mm
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Die grundlagenorientierte Arbeit widmet sich der Rechtfertigung des Urheberrechts im digitalen Zeitalter. Untersucht wird die Frage, auf welcher rechtstheoretischen Basis sich das Urheberrecht im Allgemeinen und eine Nutzerschutzdoktrin im Besonderen rechtfertigen lassen. Das Werk mündet in konkrete materiell-rechtliche Reformvorschläge für das Urheberrecht.
Die grundlagenorientierte Arbeit widmet sich der Rechtfertigung des Urheberrechts im digitalen Zeitalter. Untersucht wird die Frage, auf welcher rechtstheoretischen Basis sich das Urheberrecht im Allgemeinen und eine Nutzerschutzdoktrin im Besonderen rechtfertigen lassen. Das Werk mündet in konkrete materiell-rechtliche Reformvorschläge für das Urheberrecht.
Das Urheberrecht steckt in der Krise: Wir schützen immer mehr, wissen immer weniger warum und werden dabei insbesondere den Interessen kreativ-schöpferischer Werknutzer im digitalen Umfeld immer weniger gerecht. Der Ruf nach rechtstheoretischer Neuorientierung und einer grundlegenden Revision des Urheberrechts ist dementsprechend laut. Diese Arbeit widmet sich daher den Grundlagen und Gestaltungsoptionen urheberrechtlicher Regulierung im digitalen Zeitalter unter besonderer Berücksichtigung des Nutzerschutzes. Zu diesem Zweck werden schwerpunktmäßig kollektivistisch-utilitaristische Rechtfertigungsansätze untersucht, sodass neben den in Kontinentaleuropa traditionell stärker verbreiteten individualistischen Begründungsansätzen primär ökonomietheoretische, demokratie- und kulturtheoretische Rechtfertigungsbemühungen gewürdigt werden. Aufbauend auf diesen rechtstheoretischen Überlegungen entwickelt der Verfasser ein eigenes Erklärungsmodell, auf dessen Grundlage sich das Urheberrecht im Allgemeinen und die von ihm propagierte Nutzerschutzdoktrin im Besonderen rechtfertigen lassen. Das Werk schließt mit konkreten materiell-rechtlichen Reformvorschlägen für ein stärker nutzerorientiertes Urheberrecht.

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.