AHA-BUCH

Das gemeinschaftliche Begehen und die sogenannte additive Mittäterschaft

 Taschenbuch
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I

48,00 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783832941741
Einband:
Taschenbuch
Erscheinungsdatum:
28.01.2009
Seiten:
202
Autor:
Christian Becker
Gewicht:
298 g
Format:
230x154x15 mm
Serie:
612, Nomos Universitätsschriften
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Das Werk führt die Diskussion um die Abgrenzung von Täterschaft und Teilnahme bei der Mittäterschaft auf die gesetzlichen Grundlagen zurück. Im Zentrum der entwickelten Lösung steht weniger argumentative Flexibilität oder vermeintliche Einzelfallgerechtigkeit, sondern eine strenge Tatbestandsbezogenheit als Ausprägung verfassungsrechtlicher Vorgaben.
Das Werk behandelt die Abgrenzung von Mittäterschaft und Teilnahme, eine angesichts der Verbreitung des Tatherrschaftsgedankens rückläufige Diskussion. Losgelöst vom Begriff "Tatherrschaft" wird die Mittäterschaft - anhand der sog. "additiven Mittäterschaft" - konsequent auf ihre gesetzliche Regelung in
25 Abs. 2 StGB zurückgeführt. Die entwickelte Lösung, eine teilweise Renaissance der formal-objektiven Theorie, mag dem Einwand fehlender argumentativer Flexibilität und somit mangelnder Praxistauglichkeit ausgesetzt sein. Demgegenüber steht die Rückbesinnung auf eine echte Tatbestandsbezogenheit, die den dahinterstehenden verfassungsrechtlichen n die notwendige Geltung verschafft.