AHA-BUCH

Forschungsbeiträge zur Logistik

 Taschenbuch
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I

35,80 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783832296346
Einband:
Taschenbuch
Erscheinungsdatum:
01.12.2010
Seiten:
232
Autor:
Franz Staberhofer
Gewicht:
417 g
Format:
238x169x17 mm
Serie:
Berichte aus der Logistik
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Logistikforschung im Netzwerk!
Logistik verbindet. Schon in der Entwicklungsstufe der Koordinationslogistik verbindet Logistik - vor allem einzelne Abteilungen. In der nächsten Stufe definiert, gestaltet und optimiert Logistik Wertschöpfungsnetzwerke. Zu diesen liefern die Autoren dieses Bandes innovative Beiträge aus unterschiedlichen fachlichen Bereichen und Branchen. Im Kapitel Optimierung von Logistikketten beschäftigen sich die Autoren mit Themen wie dem Finden kritischer Teile, der detaillierten Diskussion von Methoden zur Conwip Parameter Festlegung bis hin zu ökologischen Überlegungen zum Beschaffungsmanagement. Im Kapitel Management von Wertschöpfungsnetzwerken werden Komplexität, Flexibilität, Produktionsnetzwerkoptimierung, SC Balanced Scorecard und der Warenschwund in der Lieferkette behandelt. Im Kapitel Verkehrs- und transportbezogene Fragestellungen der Logistik wird zuerst mit einer Längsschnittstudie ein Überblick zur Logistik in OÖ gegeben, danach auf den Modal Split eingegangen, die optimale Transportmittelwahl methodisch dargelegt und Logistikmanagement mit dem Güterverkehr in Zusammenhang gebracht. Die die Logistik unterstützende Technologie wird im Kapitel Logistik- und Informationstechnologien behandelt, die in zwei Beiträgen die Optimierung von Netzwerken und Logistikprozessen mit Webtechnologien behandelt und schließlich mit Analysen von Location-Based-Services und softwareunterstützter Produktkonfiguration den Abschluss findet. In Summe ein kleiner Rundgang durch die inhaltliche Vielfalt der Logistik. Ein Netzwerk, das nicht nur Ausschnitte aus der Arbeit des Logistikums, sondern auch aus dem logistischen Forschen anderer Bereiche des Campus Steyr zeigt sowie verschiedene Tiefen der Forschung, von grundlagenorientiert bis anwendungsorientiert darlegt. Forschungsorientierung nach der Notwendigkeit des Themas und der Wirtschaft - der wir als Fachhochschule verpflichtet sind.