AHA-BUCH

Semantik der Verdunkelung

Die Ambivalenzen des "Schatten"-Motivs und ihre Tradition in der Literatur der frühen Moderne
 Taschenbuch
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I

36,00 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783826059070
Einband:
Taschenbuch
Erscheinungsdatum:
01.12.2016
Seiten:
222
Autor:
Homer Berndl
Gewicht:
350 g
Format:
233x156x20 mm
Serie:
856, Epistemata Literaturwissenschaft
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Diese komparatistische Studie legt ein umfassendes Analysemodell für das literarische Motiv des Schattens vor. Mit Hilfe von Lotmans strukturalistischem Ansatz und Panofskys ikonologischer Methode zur Deutung von Kunstwerken wird ein semiotisch ausgerichteter Motivbegriff entwickelt, der das Motiv als poetologisches Schalt- und Steuerungselement zwischen primärsprachlicher und sekundärsprachlicher Ebene verortet. Darauf basierend wird mit der Peirce'schen Unterscheidung der Zeichenarten ,Ikon und Index' die Ambivalenz als grundlegende Eigenschaft des Schattenmotivs konstituiert. Diese fördert die Vieldeutigkeit des poetischen Ausdrucks und treibt die semantische Verdunkelung des Motivs voran, wodurch es gerade in der Literatur der Moderne poetologische Strahlkraft entwickelt. Der Schatten versteht sich als künstlerische "Signatur", als eine autoreferenzielle Spur, welche die Bedingungen des poetischen Schaffens reflektiert. Dieses poetologische Potential des Schattens wird unter Einbindung von Beispielen aus der bildenden Kunst an Texten typisch "moderner" Autoren wie Poe, Baudelaire, Mallarmé, Rilke, Trakl, Hofmannsthal und Apollinaire vorgeführt.