AHA-BUCH

DOGMA 95 im Kontext

Kulturwissenschaftliche Beiträge zur Authentisierungsbestrebung im dänischen Film der 90er Jahre
 Book
Print on Demand | Lieferzeit:3-5 Tage I

54,99 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783824445189
Einband:
Book
Erscheinungsdatum:
30.01.2003
Seiten:
240
Autor:
Matthias Lorenz
Gewicht:
315 g
Format:
210x148x13 mm
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Der Band versammelt kulturwissenschaftliche Beiträge, die sich mit den Auswirkungen des Manifests u.a. im Kontext der Authentisierungsstrategien der Medien in den neunziger Jahren, der Theorie des Dokumentarfilms und des Werks Lars von Triers auseinandersetzen. So werden beispielsweise die Wirkungen des DOGMAs auf das Hollywood-Kino und auf außerfilmische Gesellschaftsbereiche untersucht und die DOGMA-Filme sowie die ihnen zugrundeliegenden Intentionen einer kritische Evaluation unterzogen.
Binnen kurzer Zeit ist DOGMA 95 zur wohl populärsten Strömung des Gegenwartsfilms geworden. Der Schwur filmischer Keuschheit, mit dem die dänischen DOGMA-Brüder um Lars von Trier antraten, um den Prozess des Filmemachens auf das Nötigste zu reduzieren, hat zahlreiche Nachahmer gefunden. Die DOGMA-Filme sind inzwischen zu einem eigenen Genre geworden, ihre rohe Ästhetik hat sich etabliert und die Attraktivität des Konzepts, die eigene künstlerische Arbeit aus einer Selbstbeschränkung heraus zu überdenken, strahlt auch auf andere Disziplinen aus.


Der Band versammelt elf kulturwissenschaftliche Beiträge, die sich mit den verschiedenen Wirkungen des Manifests auseinandersetzen: Kontexte sind u.a. die Authentisierungsstrategien der Medien in den neunziger Jahren, die Theorie des Dokumentarfilms und das Werk Lars von Triers. Themen sind die Herleitung des Film-Manifests und die Interpretation seiner Regeln sowie die Wirkungen des DOGMAs beispielsweise auf das Hollywood-Kino und auf außerfilmische Gesellschaftsbereiche. Ziel ist die kritische Evaluation der DOGMA-Filme und der ihnen zugrundeliegenden Intentionen.
Ursachen und Wirkungen.- DOGMA 2003. Report from Denmark.- Making the Waves. A closer look at the institutions that gave birth to Denmark's current film resurgence.- Auf der Suche nach der verlorenen Unmittelbarkeit. Zum Wechselspiel von grenzüberschreitender Liebe, Wahrheitssuche und Ironie in den dänischen DOGMA-Filmen.- Wunsch und Wirklichkeit von DOGMA 95. Bilanz eines produktiven Scheiterns.- Kontexte.- Oasen und Mullkippen. Überlegungen zur Produktion medialer Aufrichtigkeit.- Die Wirklichkeit gibt sich uns nicht einfach hin. Bemerkungen zu Schnittmengen und Missverständnissen zwischen dem DOGMA-Manifest und einigen theoretischen Ansätzen zum Dokumentarfilm.- Eine Antwort auf die "Tyrannei der Lust". Zur Sexualpolitik der DOGMA 95-Filme.- Julien Donkey-Boy, Tigerland, Traffic - Was macht das amerikanische Kino mit DOGMA 95?.- Lars von Triers "Goldherzchen"-Trilogie.- Mazzen - Fazzen - Augenjazzen.- Lars von Triers Idioten - Stilübungen und Narrenfreiheiten unter DOGMA 95.- Lars von Trier nach DOGMA 95: Dancer in the Dark.- Dokument: Das Manifest.- DOGMA-Filme 1998-2002.- Zu den Autorinnen.
Der Band versammelt kulturwissenschaftliche Beiträge, die sich mit den Auswirkungen des Manifests u.a. im Kontext der Authentisierungsstrategien der Medien in den neunziger Jahren, der Theorie des Dokumentarfilms und des Werks Lars von Triers auseinandersetzen. So werden beispielsweise die Wirkungen des DOGMAs auf das Hollywood-Kino und auf außerfilmische Gesellschaftsbereiche untersucht und die DOGMA-Filme sowie die ihnen zugrundeliegenden Intentionen einer kritische Evaluation unterzogen.

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.