AHA-BUCH

Datenschutz und Datensicherung in Klein- und Mittelbetrieben

 Book
Print on Demand | Lieferzeit:3-5 Tage I

69,99 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783824400058
Einband:
Book
Erscheinungsdatum:
01.01.1989
Seiten:
292
Autor:
Harry Mucksch
Gewicht:
370 g
Format:
216x141x20 mm
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

1 Einleitung.- 2 Kleine und mittlere Betriebe - Begriffsbestimmung und Abgrenzung.- 2.1 Begriffsklärung - Betrieb und Unternehmung.- 2.2 Begriffliche Abgrenzung der kleinen und mittleren Betriebe.- 2.3 Problematik der Größenbestimmung kleiner und mittlerer Betriebe.- 3 Informationsverarbeitung in kleinen und mittleren Betrieben.- 3.1 Datenverarbeitungssysteme in kleinen und mittleren Betrieben.- 3.1.1 Mittlere EDV-Anlagen.- 3.1.2 Mikrocomputer, Personal Computer.- 3.2 DV-Anwendungen in kleinen und mittleren Betrieben.- 3.2.1 Betriebssysteme als Grundlage der DV-Anwendungen in kleinen und mittleren Betrieben.- 3.2.1.1 UNIX als Betriebssystem für mittlere EDV-Anlagen.- 3.2.1.2 MS-DOS als Betriebssystem für Mikrocomputer.- 3.2.2 Anwendungsbereiche und Software-Einsatzschwerpunkte in kleinen und mittleren Betrieben.- 3.2.2.1 Abrechnungssysteme.- 3.2.2.2 Datenverwaltungssysteme.- 3.2.2.3 Integrierte Systeme.- 3.3.Organisationsformen der Datenverarbeitung in kleinen und mittleren Betrieben.- 3.3.1 Die DV-Abteilung in kleinen und mittleren Betrieben.- 3.3.2 Abteilungsorientierte Datenverarbeitung.- 3.3.3 Individuelle Datenverarbeitung - Computer am Arbeitsplatz.- 3.3.4 Integrierte individuelle Datenverarbeitung.- 3.3.5 Nutzung einer fremden EDV.- 3.4 Konzepte der Datenkommunikation in kleinen und mittleren Betrieben.- 3.4.1 PC-Mainframe-Verbindungen bei IDV und IIDV.- 3.4.2 Rechnernetze in der DV kleiner und mittlerer Betriebe.- 3.4.2.1 Lokale Netze.- 3.4.2.2 Netzwerke für mittlere Betriebe mit abteilungsorientierter Datenverarbeitung.- 3.4.3 Kommunikationsmöglichkeiten kleiner und mittlerer Betriebe über öffentliche Netze.- 3.4.3.1 Bildschirmtext.- 3.4.3.2 Integration der Kommunikationsdienste.- 3.4.4 Büroinformations- und -kommunikationssysteme.- 3.5 Probleme der Datenverarbeitung in kleinen und mittleren Betrieben.- 3.5.1 Auswirkungen der Führungsstruktur auf die Datenverarbeitung.- 3.5.2 Auswirkungen der Personalstruktur auf die Datenverarbeitung.- 4 Gefahren für die Datenverarbeitung in kleinen und mittleren Betrieben.- 4.1 Gefahren für die DV durch unbewußtes und zufälliges menschliches Handeln.- 4.2 Gefahren durch bewußtes, zielgerichtetes menschliches Handeln.- 4.2.1 Manipulationen.- 4.2.2 Diebstahl und Unterschlagung.- 4.2.3 Spionage.- 4.2.3.1 Informationsweitergabe, Einbruch, Diebstahl, Unterschlagung.- 4.2.3.2 Infiltration.- 4.2.3.3 Eindringen in DV-Systeme über öffentliche Netze.- 4.2.3.4 Kompromittierende Abstrahlung.- 4.2.4 Computersabotage.- 4.2.4.1 Gewaltsame Sabotageakte gegen die Hardware und Datenträger.- 4.2.4.2 Gewaltlose Sabotageakte durch Programme, Programm und Datenveränderungen.- 4.2.4.3 Computer-Viren.- 4.2.5 Unberechtigte Benutzung von DV-Anlagen - Zeitdiebstahl.- 4.3 Gefahren für die DV durch technische Einflüsse.- 4.3.1 Fehlfunktionen der Software, Hardware und der Datenträger.- 4.3.2 Fehlfunktionen durch technische Einflüsse der DV-Umgebung.- 4.4.Gefahren für die DV durch sonstige äußere Einflüsse.- 5 Die gesetzliche Verpflichtung kleiner und mittlerer Betriebe zu Datenschutz und Datensicherung.- 5.1 Erweiterung der Definitionen Datenschutz, Datensicherung und Datensicherheit.- 5.2 Die Bedeutung des Bundesdatenschutzgesetzes für den Datenschutz in kleinen und mittleren Betrieben.- 5.2.1 Begriffsbestimmungen für die Datenverarbeitung anhand des BDSG.- 5.2.2 Abgeleitete Rechte und Pflichten der Datenverarbeiter nach BDSG.- 5.2.3 Der betriebliche Datenschutzbeauftragte.- 5.2.4 Das Kontrollsystem für kleine und mittlere Betriebe auf der Basis des BDSG.- 5.3 Rechtsvorschriften zum Persönlichkeitsschutz im Zusammenwirken mit dem BDSG.- 5.4.Kontrollbereiche und Maßnahmen der Datensicherung.- 5.4.1 Mindestanforderungen nach der Anlage zu6, Abs 1, Satz 1 BDSG.- 5.4.2 Einteilung und Gliederung der Datensicherungsmaßnahmen.- 5.4.3 Zuordnung der Datensicherungsmaßnahmen zu den Anforderungen nach dem BDSG.- 6 Übertragbarkeit existierender DuD-Konzepte und -Maßnahmen großer Bet
Datenschutz und Datensicherung sind nicht erst seit der Dis kussion des Datenschutzgesetzes ein vorrangiges Ziel der Da tenverarbeitung. Der Traum eines absoluten Datenschutzes tiber eine entsprechende Datensicherheit hat zur Entwicklung einer Vielzahl von MaBnahmen zur Sicherung der Daten ge ftihrt. Diese MaBnahmen wurden aber primar vor dem Hinter grund groBer DV-Systeme in GroBbetrieben entwickelt. Mit der Bereitstellung von kostengtinstigen Anlagen ftir kleine und mittlere Betriebe (98-99% aller Betriebe gehoren dieser Kategorie an) und der zunehmenden Bereitschaft dieser Betriebe, DV-Anlagen als notwendige RationalisierungsmaBnah me, als Instrument zur Gewinnung von Innovationsinformatio nen oder zusammenfassend als Allheilmittel zu akzeptieren, werden neue Anforderungen an einen effektiven Datenschutz und der dazu notwendigen Datensicherung gestellt. Herr Mucksch, der sein eigentliches Arbeitsgebiet im Bereich der Datenbanken sieht, hat mit diesem Werk eine systemati sche Sichtung aller fur kleine und mittlere Unternehmen mog lichen MaBnahmen vorgelegt. Er beschrankt sich nicht auf eine Analyse des Datenschutzgesetzes und der daraus abzu leitenden MaBnahmen, vielmehr geht er direkt auf die kleinen und mittleren Unternehmen ein. Dabei werden nach einer an schaulichen Darstellung der durch mangelnde Datensicherungs maBnahmen entstehenden Gefahren (z.B. durch Computerviren) zunachst organisatorische und technische MaBnahmen zur Auf rechterhaltung eines effektiven Datenschutzes beschrieben. Auch personelle und hard- sowie softwareorientierte MaBnah men fehlen nicht. Einen besonderen Schwerpunkt bilden die daten- und programmbezogenen MaBnahmen unter Einsatz der Kryptographie.

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.