AHA-BUCH

Strategische Marketing-Früherkennung auf Investitionsgütermärkten

 Book
Print on Demand | Lieferzeit:3-5 Tage I

54,99 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783824400027
Einband:
Book
Erscheinungsdatum:
01.01.1988
Seiten:
724
Autor:
Claus Muchna
Gewicht:
918 g
Format:
210x148x38 mm
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

1. Teil: Grundlagen.- 1. Begrifflich-konzeptionelle Grundlagen.- 1.1. Investitionsgüter im System der Wirtschaftsgüter.- 1.1.1. Definition des Investitionsgutes.- 1.1.2. Typologie der Investitionsgüter.- 1.2. Strategische Marketingplanung in einem strategischen Managementsystem.- 1.2.1. Entwicklung der strategischen Planung zum Konzept des strategischen Managementsystems.- 1.2.2. Das Spektrum eines strategischen Management.- 1.2.3. Definition und Einordnung der strategischen Marketingplanung in das Spektrum eines strategischen Management.- 1.2.4. Das Konzept der Vorsteuerung und das Erfolgspotential als Vorsteuerungsgröße.- 2. Bedeutung und Grundkonzeptionen von strategischen Früherkennungssystemen zur Schaffung einer Informationsgrundlage für strategische Marketingplanungen und -entscheidungen.- 2.1. Synergiepotential von Investitionsgütermarktforschung und strategischer Planung.- 2.1.1. Entwicklung der strategischen Planung und der strategischen Orientierung der Marktforschung.- 2.1.2. Informationsversorgung und Informationsdefizite.- 2.1.3. Strategische Informationen und Informationsbedarf für strategische Planungen und Entscheidungen.- 2.1.4. Früherkennungssysteme als Teil von strategischen Informationssystemen im System eines strategischen Management.- 2.2. Entwicklungsstand und Grundkonzeptionen strategischer Früherkennungssysteme.- 2.2.1. Charakterisierung und Entwicklungslinien von strategischen Früherkennungssystemen.- 2.2.2. Empirische Befunde zur Verbreitung und Ausgestaltung strategischer Früherkennungssysteme.- 2.2.3. Typologie der Ansätze zur strategischen Früherkennung.- 2.2.4. Grundkonzeptionen ausgewählter Ansätze der strategischen Früherkennung.- 2. Teil: Theoretischer Bezugsrahmen.- 3. Theoretische Grundlagen für ein Konzept zum Aufbau und zur Lenkung kontextadäquater strategischer Früherkennungssysteme.- 3.1. Interdisziplinärer Forschungsansatz im Überblick.- 3.2. Notwendigkeit kontextadäquater Früherkennungssysteme.- 3.3. Management- und planungstheoretische Ansätze.- 3.3.1. Kybernetischer Evolutionsansatz.- 3.3.2. Konzept der geplanten Evolution.- 3.3.3. Strategic Issue Management.- 3.3.4. Flexibilitätsansatz in der strategischen Planung.- 3.3.5. Konzept des sozio-ökonomischen Feldes.- 3.4. Theorieansätze des Investitionsgütermarketing.- 3.4.1. Überblick.- 3.4.2. Typologieansätze zu Investitionsgütertransaktionen.- 3.4.3. Aspekte produkt-, markt- und tauschprozeß-bezogener Besonderheiten.- 3.5. Kontingenztheoretische Ansätze.- 3.5.1. Grundstruktur und kritische Analyse kontin-genztheoretischer Ansätze.- 3.5.2. Der Ansatz von Khandwalla als Beispiel eines erweiterten situativen Ansatzes für die strategische Marketingplanung.- 3.5.3. Basiselemente eines erweiterten situativen Ansatzes der strategischen Früherkennung.- 4. Grundkonzeption des Aufbaus und des Regelungsmechanismus eines kontextadäquaten Früherkennungssystems.- 4.1. Leitaussagen.- 4.2. Übergeordnete Gestaltungselemente eines Früherkennungssystems.- 4.2.1. Antizipative Anpassung und Bereitstellung von Flexibilität.- 4.2.2. Autonomie und Abstimmung mit der strategischen Marketingplanung.- 4.3. Grundstruktur und Elemente eines Regelungsmechanismus für Früherkennungssysteme.- 4.3.1. Ablaufmodell zum Aufbau und zur Regelung kontextadäquater Früherkennungssysteme.- 4.3.1.1. Grundstruktur des Ablaufmodells.- 4.3.1.2. Ablaufmodell im einzelnen.- 4.3.2. Erläuterung zentraler Systemelemente des Regelungsmechanismus des Früherkennungssystems.- 4.3.2.1. Bildung zukunftsorientierter Analysefelder auf der Basis von Erfolgs- und Mißerfolgspotentialen (Potentialsegmentierung).- 4.3.2.2. Typologischer Ansatz zur Gestaltung von Früherkennungssystemen.- 4.3.2.3. Konzept eines Lernmechanismus auf der Basis zirkulärer Vor- und Rückkopplungsschleifen.- 3. Teil: Empirischer Teil.- 5. Rahmenkonzept zur empirischen Untersuchung von strategischen Früherkennungssystemen auf Investitionsgütermärkten.- 5.1. Kontingenzt
Als Konsequenz veranderter Umweltbedingungen und besonders ver scharfter Wettbewerbsbedingungen zeigt sich ein Aspekt der Wei terentwicklung des Marketing in der zunehmenden Diskussion und Integration strategischer Elemente. In der vorliegenden Arbeit wird die Informationsebene der strategischen Orientierung des Marketing aufgegriffen. Entwickelt wird ein Rahmenkonzept zurn Aufbau und zur Lenkung strategischer Marketing-FrUherkennungs systeme fUr den Bereich der InvestitionsgUterunternehmen. Dartiber hinaus werden empirische Befunde einer explorativen Studie disku tiert, die auf der Basis der erarbeiteten theoretischen GrundIa gen durchgeftihrt wurde. Die vorliegende Arbeit ist in drei Teile gegliedert. Im ersten Teil werden begriffIich-konzeptionelle Grundlagen geschaffen und ein Uberblick tiber theoretische Ansatze und die praktische Anwen dung strategischer Frtiherkennungssysteme vermittelt. Der zweite Teil urnfaBt die Entwicklung eines theoretischen Bezugsrahmens. Ausgehend von einem allgemeinen tibergeordneten Bezugsrahmen wird eine Grundkonzeption ftir den Aufbau und die Lenkung kontextadaqua ter Frliherkennungssysteme entwickelt. Dabei wird ein kontingenz theoretischer Ansatz verfolgt, der urn Erkenntnisse aus weiteren Theorieansatzen, so der Kybernetik, erganzt wird. In Folge einer systemtheoretischen Orientierung werden Frtiherkennungssysteme in enger Einbindung in sie urngebende Systeme (strategische Marketing planung, Unternehmen, UmweIt) und nicht als isoliertes Untersu chungsobjekt betrachtet.

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.