AHA-BUCH

Aktuelle Perspektiven der kontrastiven Sprachwissenschaft. Deutsch - Spanisch - Portugiesisch

Zwischen Tradition und Innovation
 Taschenbuch
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I

78,00 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783823369547
Einband:
Taschenbuch
Erscheinungsdatum:
19.08.2015
Seiten:
302
Autor:
Meike Meliss
Gewicht:
478 g
Format:
221x152x22 mm
Serie:
1, Studien zur kontrastiven deutsch-iberoromanischen Sprachwissenschaft (SkodiS)
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Nicola Tschugmell: Silbensprache vs. Wortsprache, silbenzählend vs. akzentzählend: der Sprachrhythmus als Grundlage des Sprachvergleichs Spanisch-DeutschAnne C. Wolfsgruber: Methodisch-theoretische Überlegungen zur linken Satzperipherie des Spanischen und des Deutschen
Benjamin Meisnitzer: Tempusgebrauch im spanisch-deutschen Sprachvergleich: Was leisten Tempora eigentlich?
María José Domínguez Vázquez: Wie wird Veränderung im Deutschen und im Spanischen ausgedrückt? Ein szenen- und valenzfundiertes konzeptuelles wortklassenübergreifendes Beschreibungsmodell
Juan Cuartero Otal: La expresión de desplazamiento en español y alemán. Un nuevo estudio contrastivo
Thomas Johnen: Fragen der kontrastiven Lexikologie im deutsch-portugiesischen Sprachvergleich
Daniel Reimann: ELE (Spanisch als Fremdsprache) für Lernende mit L1 Deutsch aus kontrastiv-linguistischer Perspektive
Bernd Sieberg: Responsive im deutschen und portugiesischen Nähesprechen und ihre Bedeutung für den Fremdsprachenunterricht
Bernd Marizzi: Deutsch als Fachsprache im spanischsprachigen Kontext
Alberto Bustos Plaza: Deutsche Funktionsverbgefüge und spanische Pseudokopulasätze im Kontrast: ein Beitrag zu Begrifflichkeit, grammatikographischer Beschreibung und lexikographischer Erfassung
María Teresa Fuentes Morán: Representación del anisomorfismo en diccionarios bilingües alemán-español
Der vorliegende Band vereint Beiträge ausgewiesener ExpertInnen im Bereich der kontrastiven Linguistik Deutsch-Spanisch/Portugiesisch. Der Fokus liegt im ersten Teil des Bandes auf der überblicksartigen, problemorientierten Präsentation ausgewählter aktueller Fragestellungen des Vergleichs der genannten Sprachen. Aus synchroner Perspektive werden u. a. kontrastiv relevante Aspekte der Prosodie, Syntax/Informationsstruktur, des Lexikons sowie des Tempusgebrauchs behandelt. Der zweite Teil widmet sich verschiedenen Anwendungs- bzw. Problemfeldern der kontrastiven Linguistik, insbesondere in ihren Bezügen zu den Nachbardisziplinen wie u. a. Fremdsprachendidaktik, (Lerner-)Lexikographie und Fachsprachenforschung. Dabei stehen Phänomene der gesprochenen Sprache und die Diskussion um die Begrifflichkeit der Funktionsverbgefüge und ihrer lexiko-grammatikographischen Erfassung ebenso im Zentrum der AuseinanderSetzung wie z. B. Fragen des Zusammenspiels von kontrastiver Linguistik und ihrer Anwendung im ELE-Unterricht und Überlegungen zur fachsprachlichen Tradition des Deutschen in Spanien.

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.