Die Selbst-Bildung und der Exzess des Blicks

Zum Werk Heinrich von Kleists
 Taschenbuch
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I

26,95 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783820499094
Einband:
Taschenbuch
Erscheinungsdatum:
01.06.1988
Seiten:
96
Autor:
Helmut Moysich
Gewicht:
135 g
Format:
208x152x5 mm
Serie:
1003, Europäische Hochschulschriften (Reihe 01): Deutsche Sprache und Literatur / German Language and Literature
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:
Aus dem Inhalt: Die implizite Poetologie der Aufsätze und Briefe in ihrer Bedeutung als Formen affektiver Intentionalität - Das Bild auf der Suche nach seiner Realität.
Kleists implizite Produktionsästhetik verweist in ihrer energetisch-innervativen Dimension bereits auf Nietzsches Physiologie der Kunst. Auf dieser Folie untersucht die Studie die strukturbildende Bedeutung des Kleistschen Augen-Blicks in seiner spezifischen Bild-Funktion. In einer Dialektik von Selbst-Dissoziation und Selbst-Begründung zielt Kleist mit seiner poetologischen Formel der "Erfindung" auf ein ästhetisches Auffinden sinnlich affirmierter Selbst-Bilder: Inszenierung eines gleichsam visuellen Exorzismus gegen den als Selbsthass verinnerlichten bösen Blick von Gesellschaft und Familie.

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.