Parität statt Klassenkampf?

Zur Organisation des Arbeitsmarktes und Domestizierung des Arbeitskampfes in Deutschland und England 1900-1918
 Taschenbuch
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I

77,95 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783820475333
Einband:
Taschenbuch
Erscheinungsdatum:
31.12.1983
Seiten:
421
Autor:
Jutta Rabenschlag-Kräusslich
Gewicht:
542 g
Format:
211x151x26 mm
Serie:
189, Europäische Hochschulschriften (Reihe 03): Geschichte und ihre Hilfswissenschaften / History and Allied Studies / Histoire
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Aus dem Inhalt: Sozioökonomischer Strukturwandel und Gewerkschaftsentwicklung - Industrielle Beziehungen im "unorganisierten" Kapitalismus - Arbeitsvermittlung, Reform des Arbeitsrechts, Tarif- und Einigungswesen - Kriegswirtschaft und institutionalisierte Parität.
Die Auseinandersetzung zwischen Staat, bürgerlichen Sozialreformen, Gewerkschaften und Arbeitgeberverbänden um eine Kontrolle des Arbeitsmarktes und Eindämmung des industriellen Konfliktes bestimmte massgeblich die sozialpolitische Entwicklung Deutschlands und Grossbritanniens vor und während des 1. Weltkriegs. Unter dem Aspekt der "industrial relations" wird nach den sozioökonomischen Bedingungen und ideologischen Zielvorstellungen von paritätischen Regelungen gefragt und die Rolle des Interventionsstaates analysiert. Dabei wird das Spannungsverhältnis von technischer und organisatorischer Modernisierung einerseits und gesellschaftspolitischem Fortschritt andererseits deutlich.

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.