AHA-BUCH

Das Jugendgericht in Grossbritannien

Grundlagen, Entwicklung, Kritik
 Taschenbuch
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I

56,95 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783820452921
Einband:
Taschenbuch
Erscheinungsdatum:
31.12.1984
Seiten:
265
Autor:
Irene Fahrenhorst
Gewicht:
349 g
Format:
210x149x17 mm
Serie:
376, Europäische Hochschulschriften (Reihe 02): Rechtswissenschaft / Law / Droit
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Aus dem Inhalt: Behandlung jugendlicher Straftäter im 19. Jahr- hundert - Das Jugendgericht unter dem Children Act 1908 - Interessen- gruppen und Reformbestrebungen - Das heutige Jugendgericht: Arbeits- weise und Zukunft.
1968/69 wurde in England und Schottland der Versuch einer grund- legenden Umgestaltung der Jugendgerichtsbarkeit mit dem Ziel einer Gleichbehandlung «gefährdeter» und «gefährlicher» Kinder und Jugendlicher unternommen. In England blieb das Jugendgericht - wenn auch mit eingeschränkten Befugnissen - erhalten; in Schottland wurde mit der Einrichtung der Children's Hearings ein neuer Anfang gemacht. Die Entwicklung der britischen Jugendgerichtsbarkeit vor ihrem historischen, politischen und weltanschaulichen Hintergrund bis zur Reform von 1968/69 sowie Ausgestaltung, Durchsetzung und Bewährung der Reformgesetzgebung bilden das Thema der vorliegenden Arbeit.