Handbuch Persönliche Beziehungen

 Buch
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I

89,95 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783779907923
Einband:
Buch
Erscheinungsdatum:
18.02.2009
Seiten:
1016
Autor:
Karl Lenz
Gewicht:
1489 g
Format:
235x164x61 mm
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:
Das Handbuch schafft eine unabdingbare Wissensgrundlage für Studierende und Lehrende der Sozial- und Gesundheitswissenschaften und für Praktiker und Praktikerinnen in sozialen, psychosozialen, pädagogischen und gesundheitlichen Tätigkeitsfeldern.
Aus dem Inhalt:
Karl Lenz und Frank Nestmann
Persönliche Beziehungen - eine Einleitung

Theoretische Zugänge und interdisziplinäre Forschungsfelder

Karl Lenz
Persönliche Beziehungen: Soziologische Traditionslinien

Hans-Werner Bierhoff und Elke Rohmann
Persönliche Beziehungen aus sozialpsychologischer Sicht

Anton-Rupert Laireiter
Soziales Netzwerk und soziale Unterstützung

Wolfgang Rechtien
Gruppendynamik: (Un-)persönliche Beziehungen

Heike Matthias
Persönliche Beziehungen in der Familienforschung

Silke Birgitta Gahleitner
Persönlicher Beziehungen aus bindungstheoretischer Sicht

Cornelia Koppetsch
Persönliche Beziehungen in der Geschlechterforschung

Zweierbeziehungen - Paarbeziehungen

Karl Lenz
Paare in der Aufbauphase

Günter Burkart
Paare in der Bestandsphase

Guy Bodenmann
Paare in der Auflösungsphase

Maja S. Maier
Homosexuelle Paare

Persönliche Beziehungen im Familienkontext

Beate H. Schuster und Harald Uhlendorff
Eltern-Kind-Beziehung im Kindes- und Jugendalter

Gabriela Zink und Hubert Jall
Eltern-Kind-Beziehung im Erwachsenenalter

François Höpflinger
Beziehungen zwischen Großeltern und Enkelkindern

Rosemarie Nave-Herz
Geschwisterbeziehungen

Erhard Olbrich
Mensch-Tier-Beziehungen
Persönliche Beziehungen jenseits der Familien

Steve Stiehler
Freundschaften unter Erwachsenen

Karin Wehner
Freundschaften unter Kindern

Martin Diewald, Sebastian Sattler, Verena Wendt und Frieder R. Lang
Verwandtschaft und verwandtschaftliche Beziehungen

Julia Günther
Nachbarschaft und nachbarschaftliche Beziehungen

Ursel Sickendiek
Persönliche Beziehungen am Arbeitsplatz

Persönliche Beziehungen im Lebensalter

Hans Oswald
Persönliche Beziehungen in der Kindheit

Uwe Uhlendorff, Stephanie Spanu und Christopher Spenner
Persönliche Beziehungen im Jugendalter

Vera Bamler
Persönliche Beziehungen im Alter

Professionelle Rollen und persönliche Beziehungen

Ruth Großmaß
Therapeutische Beziehungen: Distante Nähe

Georg Hörmann und Ruperta Mattern
Arzt-Patient-Beziehungen

Martin R. Textor
Erzieherin-Kind-Beziehungen

Werner Helsper und Merle Hummrich
Lehrer-Schüler-Beziehung

Cornelia Wustmann
Persönliche Beziehungen in der Arbeit mit Jugendlichen

Persönliche Beziehungen in Zeiten der Entgrenzung

Nicola Döring
Mediatisierte Beziehungen

Norbert F. Schneider
Distanzbeziehungen

Bernhard Nauck
Binationale Paare

Persönliche Beziehungen unter Belastungen

Sabine Walper und Mari Krey
Familienbeziehungen nach Trennungen

Albert Lenz
Kinder und ihre psychisch kranken Eltern
Das Handbuch schafft eine unabdingbare Wissensgrundlage für Studierende und Lehrende der Sozial- und Gesundheitswissenschaften und für Praktiker und Praktikerinnen in sozialen, psychosozialen, pädagogischen und gesundheitlichen Tätigkeitsfeldern.
Persönliche Beziehungen sind die Grundlage menschlicher Sozialität und sozialer Integration. Sie helfen, die Persönlichkeit in der Bezogenheit auf andere und mit anderen zu entwickeln und prägen das Leben. Persönliche Beziehungen sind Kristallisationspunkte unseres Denkens, Fühlens und Handelns, sind vielgestaltig und verändern sich im Lebenslauf in ihren maßgeblichen Inhalten, Strukturen, Qualitäten und Funktionen. Sie nehmen verschiedene Formen an und haben fördernde, hilfreiche und schützende Wirkungen, können aber ebenso belasten und beeinträchtigen.
Verschiedene wissenschaftliche Disziplinen, vor allem die Soziologie und die (Sozial-)Psychologie, aber auch Pädagogik und Philosophie haben spezifische Zugänge zu persönlichen Beziehungen entwickelt und sich ihnen etwa in der Familien-, Paar-, Gruppen-, Freundschafts- oder Netzwerkforschung theoretisch und empirisch zugewandt.
Mit dem Handbuch Persönliche Beziehungen liegt nun erstmals im deutschsprachigen Raum ein umfassender und systematischer Überblick vor. Es stellt verschiedenste persönliche Beziehungskonstellationen und Beziehungskontexte aus multidisziplinärer Perspektive dar und erörtert diese. Die Spannweite reicht von Paarbeziehungen über verschiedene familiale und außerfamiliale Beziehungsformen bis hin zu engen professionellen Beziehungskonstellationen. Behandelt werden persönliche Beziehungen im Lebenslauf, unter stark modernisierten Lebensbedingungen sowie Beziehungskonstellationen unter hohen Belastungen. Die wichtigsten Formen professioneller Hilfe und Intervention runden die Darstellung ab.
Auf dem aktuellen Stand der Forschung schafft das Handbuch eine unabdingbare Wissensgrundlage zu persönlichen Beziehungen für Studierende und Lehrende der Sozial- und Gesundheitswissenschaften und für Praktiker und Praktikerinnen in sozialen, psychosozialen, pädagogischen und gesundheitlichen Tätigkeitsfeldern.

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.