Apotheker erinnern sich

Autobiographien aus drei Jahrhunderten
 Buch
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I

28,00 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783774110724
Einband:
Buch
Erscheinungsdatum:
01.11.2007
Seiten:
166
Autor:
Christoph Friedrich
Gewicht:
520 g
Format:
248x175x15 mm
Serie:
Govi
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:
Die Vergangenheit - teils dunkel, teils romantisch verklärt - wird in Dokumenten von Zeitzeugen wieder lebendig. Fünfzehn autobiographische Erinnerungen von Apothekern aus dem frühen 18. bis zum beginnenden 21. Jahrhundert wurden in diesem Band zusammengestellt.

Die Texte bieten aus unterschiedlichen Perspektiven emotionale Einblicke in den vielfach vergessenen Berufsalltag früherer Zeiten. So wurden in den vergangenen Jahrhunderten beachtliche Leistungen unter manchmal abenteuerlichen Bedingungen vollbracht.

Lassen Sie sich von harten Lehrjahren, Kriegsschicksalen und Berichten über Schwierigkeiten der Arzneimittelversorgung in die lebendige Geschichte des Apothekerberufes führen.
Fünfzehn autobiographische Erinnerungen von Apothekern aus drei Jahrhunderten wurden für den Geschenkband "Apotheker erinnern sich" zusammengestellt. Damit legt der Herausgeber Christoph Friedrich einen zweiten Band zum 1995 erschienen Buch "Die Apotheke von innen gesehen" vor.

Die Vergangenheit - teils dunkel, teils romantisch verklärt - wird in Dokumenten von Zeitzeugen wieder lebendig. Die ausgewählten Texte bieten aus unterschiedlichen Perspektiven emotionale Einblicke in den vielfach vergessenen Berufsalltag früherer Zeiten. So wurden in der Vergangenheit beachtliche Leistungen unter manchmal abenteuerlichen Bedingungen vollbracht.

Berichte eines Militärapothekers während der Türkenkriege, Erfahrungen eines pharmazeutischen Ausbilders oder die Beschreibungen eines Gutachters für Arzneimittelverkehr zeichnen ein Porträt der Geschichte des Apothekerberufes. Die Auszüge aus dem frühen 18. bis zum beginnenden 21. Jahrhundert wurden mit Einleitungen und kleineren Erläuterungen versehen. Abbildungen von Manuskripten, Stiche oder Fotos machen das Buch zu einer Schatzgrube für pharmaziehistorisch Interessierte.

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.