AHA-BUCH

Beiträge zur generativen Grammatik

Referate des 5. Linguistischen Kolloquiums Regensburg, 1970
 Taschenbuch
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I

54,99 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783663052227
Einband:
Taschenbuch
Erscheinungsdatum:
20.04.2014
Seiten:
300
Autor:
Arnim von Stechow
Gewicht:
470 g
Format:
236x154x22 mm
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

InhaltsangabeStil, Pragmatik und Abweichungsgrammatik.- Überlegungen zur sozialen Differenzierung der Sprache.- Ad-hoc-Merkmale in der generativen Phonologie.- Zur Struktur baskischer Dialogtexte.- Formale Semantik.- Relevanz der TG im Studium des Deutschen als Fremdsprache.- Zur spontanen Betonung von Fremdwörtern im Deutschen.- Automatische syntaktische Satzanalyse mit verallgemeinerten Phrasenstrukturgrammatiken.- Zum Problem der spezifischen NP.- Kumulative Komparative (Ein Beitrag zu dem Problem: Allquantor und Konjunktion).- Zu einem generativen Wortbiklungsmodeil.- Quantifikation und Identität in Texten.- Grammatikalität, Akzeptabilität und Produktivität in der Sprache.- Grammatische Kategorien und Sprechsituation.- Zur Theorie der Grenzsymbole.- Eine Bemerkung zu globalen Ableitungsbeschränkungen.- Semantische und Phonologische Beschränkungen in der Grammatik der Wortableitungen.- Über die transformationelle Theorie bei Harris.- Abgeleitete Nominalia mit Satzergänzungen im Deutschen.- Zur Oberflächenaufspaltung komplexer Nominalphrasen im Englischen unter besonderer Berücksichtigung tiefenstrukturell einstelliger Verb-Prädikate.- Die Adjektivnominalisierung im Deutschen.- Die Beziehung zwischen Disjunktion und Quantifizierung mit Existenzzeichen.- Tilge jeden Knoten S, der nicht verzweigt.- Polysemie und Disambiguierung.- Polysemie - Homonymie (Kurzfassung).- Zur Nominalisierung im Englischen.- Zur Beziehung zwischen generativen und axiomatischen Methoden in linguistischen Untersuchungen.- The semantic structure of space notions.- Autoren der Beiträge.
Stil, Pragmatik und Abweichungsgrammatik.- Überlegungen zur sozialen Differenzierung der Sprache.- Ad-hoc-Merkmale in der generativen Phonologie.- Zur Struktur baskischer Dialogtexte.- Formale Semantik.- Relevanz der TG im Studium des Deutschen als Fremdsprache.- Zur spontanen Betonung von Fremdwörtern im Deutschen.- Automatische syntaktische Satzanalyse mit verallgemeinerten Phrasenstrukturgrammatiken.- Zum Problem der spezifischen NP.- Kumulative Komparative (Ein Beitrag zu dem Problem: Allquantor und Konjunktion).- Zu einem generativen Wortbiklungsmodeil.- Quantifikation und Identität in Texten.- Grammatikalität, Akzeptabilität und Produktivität in der Sprache.- Grammatische Kategorien und Sprechsituation.- Zur Theorie der Grenzsymbole.- Eine Bemerkung zu globalen Ableitungsbeschränkungen.- Semantische und Phonologische Beschränkungen in der Grammatik der Wortableitungen.- Über die transformationelle Theorie bei Harris.- Abgeleitete Nominalia mit Satzergänzungen im Deutschen.- Zur Oberflächenaufspaltung komplexer Nominalphrasen im Englischen unter besonderer Berücksichtigung tiefenstrukturell einstelliger Verb-Prädikate.- Die Adjektivnominalisierung im Deutschen.- Die Beziehung zwischen Disjunktion und Quantifizierung mit Existenzzeichen.- Tilge jeden Knoten S, der nicht verzweigt....- Polysemie und Disambiguierung.- Polysemie - Homonymie (Kurzfassung).- Zur Nominalisierung im Englischen.- Zur Beziehung zwischen generativen und axiomatischen Methoden in linguistischen Untersuchungen.- The semantic structure of space notions.- Autoren der Beiträge.
1 Vorarbeiten zu diesem Referat wurden im Rahmen eines von der DFG geförderten Forschungsprojekts von Herrn Professor Dr. Finkenstaedt durchgeführt. 2 In einem chronologischen Wörterbuch können solche Probleme weiter verfolgt werden (cf. Finkenstaedt, Leisi, Wolff 19'70) Die Frage der Äquivalenz zwischen Wortableitungen und längeren Konstruktionen, die ihnen in der semantischen Struktur entsprechen, ist von Chomsky (1969,16) in anderem Zusammenhang diskutiert worden. Lakoffs (1969,52;'70) Er widerung gibt die nötige Abgrenzung des Begriffs 'Satz semantik' gegenüber einer Semantik des Sprachgebrauchs und der Sprechsituation, um die es hier nicht geht. Dieses Grundverständnis ist schon in der Port Royal Grammatik (Brekle 1966,68) angelegt. Bibliographie Brekle, H. ed. (1966) Grammaire generale et raisonnee (31676) (= Grammatica Universalis 1), Stuttgart. Chapin, P. (1967) On the Syntax of Word-Derivation in English, unpublished Doctoral dissertation, MIT. Chomsky, N. (1968) Remarks on Nominalization, reproduced by The Linguistics Club, Indians Universit,y. --- (1969) Deep Structure, Surface Structure, and Semantic Interpretation, reproduced by The Linguistics Club, Ind.U. Finkenstaedt, T., E. Leisi, D. Wolff (19'70) A Chronological English Dictions~, Heidelberg Fodor, J.A. (19'70) nThree Reasons for Not Deriving 'Kill' from 'Cause to Die'," Linguistic Inquiry 1,429-438. Lakoff, G. (1969) On Generative Semantics, reproduced by The Linguistics Club, Indians Universit,y. - 184 - Senta Plötz Institut für Kommunikationsforschung und Phonetik der Universität Bonn Über die transformationelle Theorie bei Harris Zusammenfassung: Es wird gezeigt. daß die transformationelle Analyse herauswuchs aus den Untersuchungen von englischen Texten. die Harris Anfang der 50er Jahre an der University of Pennsylvania durchführte.

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.