Souveränität in Zeiten der Krise

Theoretische Dimensionen des Ausnahmezustands im 21. Jahrhundert
 Book
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I

54,99 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783658240219
Einband:
Book
Erscheinungsdatum:
11.10.2018
Seiten:
368
Autor:
Jona van Laak
Gewicht:
488 g
Format:
211x149x25 mm
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:
eine politikwissenschaftliche Studie
Der Inhalt Dekonstruktion des Ausnahmezustands.- Zur Ausnahmezustandstheorie Giorgio Agambens.- Rethinking Agamben.- Typologisierung von Ausnahmezuständen.- Transformation von Exekutivsouveränität.
Es kriselt in Demokratien. Und die Krise ist nicht mehr nur die Diagnose eines Notstands, der der politischen Bewältigung bedarf. Vielmehr ist sie selbst zum Mittel der Politik geworden, um die rechtliche Grenze zwischen Ausnahmezustand und Normalzustand neu zu ziehen. Dient diese Transformation des Rechts dem Wohle der Gesellschaft oder der Etablierung autoritärer Strukturen? Im kritischen Dialog mit der Theorie Giorgio Agambens beleuchtet der Autor die rechtlichen Folgen von Ausnahmezuständen und differenziert diese anhand einer Typologie. Im Fokus stehen dabei insbesondere neue Ausnahmezustände, die sich durch eine bewusste, rechtswidrige Rechtsauslegung auszeichnen und durch ihre geringe Sichtbarkeit zum effektiven, politischen Mittel in aktuellen Krisen geworden sind.

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.