AHA-BUCH

Der Artikel wird am Ende des Bestellprozesses zum Download zur Verfügung gestellt.

Dinge befremden

Essays zu materieller Kultur
 eBook
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I

34,99 €*

ISBN-13:
9783658104511
Einband:
eBook
Seiten:
213
Autor:
Julia Reuter
Serie:
Interkulturelle Studien
eBook Typ:
PDF
eBook Format:
PDF
Kopierschutz:
1 - PDF Watermark
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Alltäglichkeit des Materiellen.- Fragmente, Kontaktzonen, Zeit-Schichten. Wie ein Museumsgebäude kulturelles Erbe ausstellt.- Yao Dong (¿¿): Die sich eingrabende Architektur und Gesellschaft in Zentralchina.- Die Zelle als Wunderkammer im strafenden System - Zum Umgang mit Dingen in Haftanstalten und deren Bedeutung.- Das Ding mit dem Museum.- Die Männerumkleide - ein inverses Panoptikon.- Balkone - über die Aneignung urbaner Architektur durch das Wohnen.- Der Duft von Vinyl. Zur Materialität des Musikkonsums.- Electric Soundland. Die E-Gitarre in der Revolte.- Das Mobiltelefon als digitaler Dauerbegleiter.- Tabula rasa - Wie man die schulische Wandtafel und andere alltägliche Dinge beforschen kann.- Menülöffel und Teufelsgabel - Kultursoziologisches zum Essbesteck.- Steine, die Nüsse zum Knacken bringen.- Mutabor - oder wie viele Geschichten stecken in einem Goldgewicht.- Fremde Früchte. Wie die Cashew-Nuss zur Mitspielerin im lokalen Praxisgeschehen wurde.- Traveling Fashion. Materialisierungen von Transkulturalität und Globalisierung.- Jakobsmuschel und Blasenpflaster - Von heiligen und profanen Dingen auf der Pilgerreise.- Flasche leer - Geschichte(n) voll. Dinge der Migration und ihre museale Bedeutung.- Flüchtige Reste. Die Bootsfriedhöfe von Lampedusa.
Dinge verraten etwas über Gesellschaften und ihre Mitglieder. Sie
repräsentieren Wissen und Geschichte(n), verdichten Identitätserfahrungen und
markieren sowohl Zugehörigkeiten wie auch Abgrenzungen. Dinge weisen über sich
hinaus, sie tragen Bedeutungen in sich, die im Umgang mit ihnen zum Leben
erweckt werden. Der Essayband richtet gezielt einen ,befremdenden' Blick auf Artefakte
des Alltags, die eher selten Gegenstand kultur- und sozialwissenschaftlicher
Reflexion werden, wie etwa Musikinstrumente und -produkte, Nahrungsmittel und Esswerkzeuge,
Kleidungsstücke oder Kommunikationsmittel. Diese werden zum Ausgangspunkt
genommen, um über die Personen, die mit ihnen umgehen, ihre Beziehungen
zueinander und ihre gesellschaftlichen Vorstellungen, die sie dabei leiten,
nachzudenken.

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.