AHA-BUCH

Der Artikel wird am Ende des Bestellprozesses zum Download zur Verfügung gestellt.

Odin und die Menschenopfer in Sagas, Berichten und der Bibel

 Ebook
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I

12,99 €*

ISBN-13:
9783656367680
Einband:
Ebook
Seiten:
19
Autor:
Marina Schauer
eBook Typ:
Adobe Digital Editions
eBook Format:
EPUB
Kopierschutz:
0 - No protection
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Skandinavistik, Note: 2,7, Christian-Albrechts-Universität Kiel (ISFAS), Sprache: Deutsch, Abstract: Odin ist einer der facettenreichsten und bekanntesten Götter des nordischen Heidentums. Unter dem Namen Wodan ist er zudem bei den alten Germanen sehr bekannt. Im skandinavischen Heidentum gilt Odin ...
Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Skandinavistik, Note: 2,7, Christian-Albrechts-Universität Kiel (ISFAS), Sprache: Deutsch, Abstract: Odin ist einer der facettenreichsten und bekanntesten Götter des nordischen Heidentums. Unter dem Namen Wodan ist er zudem bei den alten Germanen sehr bekannt. Im skandinavischen Heidentum gilt Odin als der erste aller Götter, als der Göttervater, und spielte dementsprechend eine wichtige Rolle im Leben der Anhänger der alten polytheistischen Religion.
In der vorliegenden Arbeit werde ich zunächst erklären, wer Odin genau ist und die Bedeutung von Odin für die Menschen des damaligen Heidentums herausarbeiten. Speziell werde ich mich mit der Frage nach der Rolle von Menschenopfern im skandinavischen Heidentum und insbesondere an Odin beschäftigen. Dabei stütze ich mich besonders auf die Überlieferungen der Gautreks saga, der Ynglinga saga und der Guta saga. Des Weiteren stelle ich die Berichte über Menschenopfer bei Adam von Bremen, Thietmar von Merseburg und Dudo von St. Quentin vor. Bevor ich abschließend versuche, meine zentrale Fragestellung zu beantworten, gehe ich noch auf Beschreibungen von Menschenopfern ein, die in im Alten Testament der Bibel Erwähnung finden.