AHA-BUCH

Delegation und Substitution - wenn der Pfleger den Doktor ersetzt...

 Taschenbuch
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I

69,99 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783642154416
Einband:
Taschenbuch
Erscheinungsdatum:
01.10.2010
Seiten:
136
Autor:
AG Rechtsanwälte im Medizinrecht e. V
Gewicht:
235 g
Format:
236x156x13 mm
Serie:
MedR Schriftenreihe Medizinrecht
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Die Delegation und Substitution ärztlicher Leistungen ist täglich geübte klinische Praxis. Dabei ist die Diskussion, was überhaupt aus ärztlicher Sicht delegierbar ist und welche Leistungen originär ärztliche Aufgaben bleiben, nicht abgeschlossen. Das Thema hat medizinische, medizinrechtliche, berufspolitische und ökonomische Relevanz. Dennoch fehlen klare rechtliche Vorgaben und Regelungen; auch aus medizinischer/pflegerischer Sicht wird diskutiert, was genau originäre ärztliche Aufgabe ist und in den Kernbereich ärztlicher Leistungen fällt. Die Referate und die Diskussionen beim Kölner Symposium geben den Stand der derzeitigen Rechtslage wieder und fassen die derzeit vertretenen Meinungen zusammen.
Delegation und Substitution: Vertragsärztliche Sicht.- Delegation und Substitution: Berufsrechtliche Sicht.- Delegation und Substitution ärztlicher Leistungen Eine Bestandsaufnahme aus haftungsrechtlicher Sicht.- Diskussion.- Delegation und Substitution: Entlastung oder Bedrohung für den Ärztestand?.- Delegation und Substitution: Chancen und Risiken für Krankenhausträger.- Diskussion.- Ärztliche Kernkompetenz und Delegation in der Intensivmedizin.- Ärztliche Kernkompetenz und Delegation in der Anästhesie.- Delegation und Substitution: Geht es auch ohne Ärzte?.- Diskussion.- Delegation und Substitution: Praktisches Beispiel aus der Sicht des Patienten.- Delegation und Substitution: Haftet der Arzt für alles und jeden?.- Diskussion.
Die Delegation und Substitution ärztlicher Leistungen ist täglich geübte klinische Praxis. Dabei ist die Diskussion, was überhaupt aus ärztlicher Sicht delegierbar ist und welche Leistungen originär ärztliche Aufgaben bleiben, nicht abgeschlossen.Das Thema hat medizinische, medizinrechtliche, berufspolitische und ökonomische Relevanz. Dennoch fehlen klare rechtliche Vorgaben und Regelungen; auch aus medizinischer/pflegerischer Sicht wird diskutiert, was genau originäre ärztliche Aufgabe ist und in den Kernbereich ärztlicher Leistungen fällt.
Die Referate und die Diskussionen beim Kölner Symposium geben den Stand der derzeitigen Rechtslage wieder und fassen die derzeit vertretenen Meinungen zusammen.

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.