AHA-BUCH

Geschichtsentwicklung der Siebenbürger Sachsen und die damit verbundenen Grenzverschiebungen

Insbesondere vom Habsburgerreich bis zum 20. Jahrhundert
 Taschenbuch
Besorgungstitel | Lieferzeit:3-5 Tage I

14,99 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783640997015
Einband:
Taschenbuch
Erscheinungsdatum:
02.09.2011
Seiten:
36
Autor:
Melanie Steck
Gewicht:
66 g
Format:
208x146x2 mm
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Neueste Geschichte, Europäische Einigung, Note: 2,4, Universität Augsburg, Veranstaltung: Hauptseminar: Grenze. Deutsche Grenzen im 20. Jahrhundert, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Arbeit ist bestückt mit sieben Karten! Das Kartenmaterial zeigt die Grenzverschiebungen vom Beginn des Reiches bis ins 20. Jahrhundert. Die Arbeit beinhaltet ein zwei Seiten umfassendes Literaturverzeichnis, das ein Karten-Verzeichnis &, Quellenverzeichnis enthält. , Abstract: Geografisch das Zentrum Rumäniens und schon seit jeher wegen zahlreicher Bodenschätze begehrt war Siebenbürgen schon immer attraktiv für die verschiedensten Völker. Doch nicht nur daraus, sondern auch durch ständig wechselnde Herrschergeschlechter resultieren die Verschiebungen der Landesgrenzen und der Wandel der dort lebenden Bevölkerung. Im Zuge dieser Arbeit beschäftige ich mich mit der geschichtlichen Entwicklung Siebenbürgens wobei der Schwerpunkt auf der Zeit des Fürstentums bis hin zur letzmaligen Grenzverschiebung 1947 liegt. Es soll untersucht werden, wie es möglich war, dass Siebenbürgen immer wieder zu anderen Ländern, wie etwa dem Habsburgerreich, Rumänien oder Ungarn gehören konnte. Unter dem Thema Geschichtsentwicklung der Siebenbürger Sachsen und die damit verbundenen Grenzverschiebungen insbesondere vom Habsburgerreich bis zum 20. Jahrhundert sollen Aspekte, die sowohl das Land als auch die Bevölkerung immer wieder neu beeinflussten herausgearbeitet werden. Als Grundlage hierfür verwende ich, beginnend im vierten und dritten Jahrhundert vor Christus mit der Herrschaft der Daker und Römer, die frühgeschichtliche Entwicklung Siebenbürgens. Davon ausgehend werden bis hin zum Ende des zweiten Weltkrieg alle Grenzverschiebungen und gravierenden Einschnitte in das Land untersucht und erklärt. Auch die daraus resultierenden Reaktionen in der Bevölkerung sollen hinterfragt werden.