download
Der Artikel wird am Ende des Bestellprozesses zum Download zur Verfügung gestellt.

Das TEHG und seine praktische Umsetzung

Energiekartellrecht nach den Vorgaben der EU
 Ebook
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I

3,99 €*

ISBN-13:
9783640483136
Einband:
Ebook
Seiten:
19
Autor:
Dorothee Bremmer
eBook Typ:
Adobe Digital Editions
eBook Format:
EPUB
Kopierschutz:
0 - No protection
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:
Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Jura - Europarecht, Völkerrecht, Internationales Privatrecht, Note: 2,0, Universität Kassel, Sprache: Deutsch, Abstract: Schon vor mehr als 100 Jahren wurde das erste Mal über den Treibhauseffekt bestimmter Spurengase spekuliert. Allerdings kam es erst nach Ende des Kalten Krieges zu einem ...
Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Jura - Europarecht, Völkerrecht, Internationales Privatrecht, Note: 2,0, Universität Kassel, Sprache: Deutsch, Abstract: Schon vor mehr als 100 Jahren wurde das erste Mal über den Treibhauseffekt bestimmter Spurengase spekuliert. Allerdings kam es erst nach Ende des Kalten Krieges zu einem wichtigen Schritt zugunsten der Umwelt:Auf der Konferenz der Vereinten Nationen für Umwelt und Entwicklung trafen sich 1992 in Rio de Janeiro Vertreter aus 178 Ländern, um über Fragen zu Umwelt und Entwicklung im 21. Jahrhundert zu beraten. Ein Ergebnis der Konferenz von Rio war die Unterzeichnung der Klimarahmenkonvention, die am 21. März 1994 in Kraft trat. Sie hat das Ziel, die Treibhausgase in der Atmosphäre deutlich zu reduzieren.
In Art. 2 (Ziel) heißt es:
"Das Endziel dieses Übereinkommens [...] ist es, [...] die Stabilisierung der Treibhausgaskonzentrationen in der Atmosphäre auf einem Niveau zu erreichen, auf dem eine gefährliche anthropogene [d.h. vom Menschen verursachte] Störung des Klimasystems verhindert wird."

Aus der Klimarahmenkonvention ging 1997 das Kyoto-Protokoll hervor, welches verbindliche Klimaschutzziele und einen konkreten Zeitrahmen setzt. Inhalt der Vereinbarung ist es, den Ausstoß der sechs wichtigsten Treibhausgase durch flexible Mechanismen so stark zu begrenzen, dass er bis 2012 um 5,2 Prozent unter dem Wert von 1990 liegt. Das Kyoto-Protokoll trat am 16. Februar 2005 in Kraft.

Zur Erreichung dieses vorgegebenen Reduktionszieles wurde am 13.Oktober 2003 die Richtlinie 2003/87/EG verabschiedet, welche dieses Jahr durch die RL 2009/29/EG novelliert wurde.
Nach Art. 249 EG müssen Richtlinien der EG in den Mitgliedstaaten umgesetzt werden; das "zu erreichenden Ziel [ist] verbindlich."

Im Folgenden soll ein Überblick über diese Umsetzung und die nun bestehenden deutschen Regelungen gegeben werde. Anschließend werden die wichtigsten Re-gelungen des TEHG dargestellt. Im letzten Teil der Arbeit werden dann die einzelnen Emissionshandelsperioden genauer dargestellt, um die Umsetzung in die Praxis zu erläutern.

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.