AHA-BUCH

Andrej Platonov "Kotlovan" - Die Desillusionierung der Utopie

Politische und bio-politische Utopien in der frühen Sowjetunion und deren Desillusionierung
 Paperback
Print on Demand | 1027 Stück | Lieferzeit:3-5 Tage I

35,90 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783639887211
Einband:
Paperback
Erscheinungsdatum:
13.01.2018
Seiten:
56
Autor:
Patricia Leitner
Gewicht:
100 g
Format:
220x150x3 mm
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

99
Jede Gesellschaft auf dieser Welt weist gewisse Unzulänglichkeiten auf, worauf das Streben des Menschen basiert, seine Realität mit den vorhandenen Mitteln zu verbessern. Auch in der Sowjetunion gab es diesbezüglich eine Vielzahl an Utopien, die die Gesellschaft in einer Idealform beschrieben und durch deren erhoffter Realisierung die Strapazen leichter zu ertragen waren. Doch auch um die politischen Gräuel unter Lenin und Stalin zu rechtfertigen fungierten diese Utopien als höhere Ziele, welche menschliche und persönliche Opfer unumgänglich machten. In dieser Arbeit werden die markantesten Utopien, die Platonov in seiner Povest' Kotlovan verarbeitet, beschrieben. Als relevant erscheinen hier politisch-ideologische Utopien unter Stalin und bio-politisch, philosophische Utopien des Theoretikers Nikolaj Fedorov. Anschließend wird deren Desillusionierung in Platonovs Werk aufgezeigt, mit dem Ziel, seine Gesellschaftskritik zu vergegenwärtigen.