AHA-BUCH

Förderung von Naturschutz in Grenzgebieten
-10 %

Förderung von Naturschutz in Grenzgebieten

Grenzübergreifende Zusammenarbeit am Beispiel der Nationalparks in den polnisch-slowakischen Pieniny
 Paperback
Print on Demand | Lieferzeit:3-5 Tage I

Unser bisheriger Preis:ORGPRICE: 61,90 €

Jetzt 55,90 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783639725230
Einband:
Paperback
Erscheinungsdatum:
03.06.2016
Seiten:
136
Autor:
Viola Ternenyova
Gewicht:
215 g
Format:
222x154x9 mm
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

99
Die grenzübergreifenden Naturschutzgebiete (engl. transboundary protected areas) sind ein wenig erforschtes Phänomen des internationalen Naturschutzes. Sie werden bereits seit den 1960er Jahren gefördert, mit dem Ziel, internationale Grenzen durch die Zusammenarbeit von aneinander angrenzenden Naturschutzgebieten zu "überwinden". Trotz ihrer Popularität gibt es bis jetzt keine klare Regeln und Richtlinien, die die Kompetenzen und Ziele der Zusammenarbeit solcher Naturschutzgebiete oder die Rolle des Staates festlegen könnten. In den ersten Kapiteln des vorliegenden Buches wird die diskursive Verwendung von Natur, Naturschutz und Grenze in der internationalen Naturschutzdebatte aus einer kritischen Perspektive untersucht. Der darauffolgende Fallstudienteil beleuchtet die Entwicklung des historisch ersten internationalen Naturparks in Europa: Des polnisch-slowakischen grenzübergreifenden Naturschutzgebiets in den Pieniny. Das Naturschutzgebiet hat während seiner 80-jährigen Geschichte wesentliche Transformation durchgelaufen. Die Studie bietet eine einzigartige Einsicht in die Praxis der internationalen Zusammenarbeit im Bereich des Naturschutzes in einem ostmitteleuropäischen Grenzgebiet.