Chemische Mutagenese embryonaler Stammzellen

Alternative Ansätze zur Generierung von Mausmodellen
 Paperback
Print on Demand | Lieferzeit:3-5 Tage I

59,00 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783639440232
Einband:
Paperback
Seiten:
124
Autor:
Boris Greber
Gewicht:
205 g
Format:
221x153x10 mm
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Um die Funktionen menschlicher Gene aufzuklären, sind Studien an Modellorganismen essentiell. Das wichtigste Modelltier für den Menschen ist die Maus. Mausmutanten sind bei der Aufklärung von Genfunktionen von hoher Bedeutung. Angesichts der Vielzahl an Genen unbekannter Funktion gibt es allgemein einen Bedarf an effizienten und zielgerichteten Ansätzen zur Produktion von Mausmutanten. Klassischerweise werden Gene in Mäusen zufallsbasiert mit Hilfe mutationsauslösender Agenzien ausgeschaltet. Demgegenüber bietet die Gendisruption in embryonalen Stammzellen den Vorteil, positive Klone in vitro für die zielgerichtete Produktion von Mutanten selektieren zu können. Durch die sequenzunspezifische, chemische Mutagenesierung embryonaler Stammzellen können statistisch sämliche Gene im Mausgenom getroffen werden. Klonbibliotheken könnten dann nach Mutationen in interessierenden Genen durchmustert werden, zur anschließenden selektiven Produktion von Mausmutanten. Gegenstand dieser Arbeit ist die Etablierung eines solchen Ansatzes. Das Buch richtet sich an Molekularbiologen mit folgenden Interessensgebieten: Chemische Mutagenese, funktionelle Genomik, Knock-Out-Technik, embryonale Stammzellen.

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.