MundArt

Über die Kunst, Dialekt zu sprechen: Eine Anwendung der Kapitaltheorie Pierre Bourdieus auf Dialekt im Kontext bayrischer Grundschulen
 Paperback
Print on Demand | Lieferzeit:3-5 Tage I

79,00 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783639439496
Einband:
Paperback
Seiten:
212
Autor:
Friedericke Maquet-Weißenseel
Gewicht:
332 g
Format:
220x150x13 mm
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Dieses Buch legt die Anwendung der Kapitaltheorie Pierre Bourdieus auf Dialekt im Kontext bayrischer Grundschulen dar. Da das Lehrpersonal den weiteren Lebensweg von Schülern beieinflusst, schien es geboten, das seit den 70er Jahren in Vergessenheit geratene Thema Sprache und soziale Ungleichheit erneut aufzugreifen und zu analysieren, ob sich die Einstellung der Lehrer hinsichtlich des Dialektgebrauchs bei Grundschulkindern inzwischen verändert hat. Oder herrscht auch heute noch die Ansicht vor, dass Dialekt sprechenden Kindern im Vergleich zu Kindern, welche Hochdeutsch sprechen, Nachteile erwachsen? Mit Hilfe von sechs qualitativen Interviews wurde der Frage nachgegangen, wie Grundschullehrer die Dialektkompetenz ihrer Schüler bewerten und ob, bzw. wann der Dialekt zu Kapital gewandelt werden kann.

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.