Die Einwanderungspolitik der BRD und der Schweiz

Vergleich und Analyse
 Paperback
Print on Demand | Lieferzeit:3-5 Tage I

49,00 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783639427738
Einband:
Paperback
Seiten:
112
Autor:
Daniela Dangelmaier
Gewicht:
183 g
Format:
220x150x7 mm
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:
Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Untersuchungsgegenstand dieser Arbeit ist ein Vergleich der Einwanderungspolitik der Bundesrepublik Deutschland und der Schweiz. Beide Länder verstanden sich jahrzehntelang nicht als Einwanderungsländer, obwohl sie in Europa zu den Hauptaufnahmeländern von Migranten gehören. Dieses Selbstverständnis spiegelte sich auch in ihren Verordnungen und Gesetzen wider. Interessant ist die Tatsache, dass die Bundesrepublik Deutschland mittlerweile von diesem Standpunkt abgewichen ist, und nun dazu steht, ein Einwanderungsland zu sein. Die zentrale Fragestellung dieser Arbeit lautet daher: Warum kam es in Deutschland zu einem Politikwechsel in der Einwanderungspolitik, d.h. warum ist die BRD mittlerweile von dem Standpunkt abgewichen, kein Einwanderungsland zu sein, während die Schweiz weiterhin darauf beharrt. Die Hauptthese dieser Arbeit lautet daher, dass es in der Bundesrepublik Deutschland, im Gegensatz zur Schweiz, aufgrund eines gewandelten Selbstverständnisses zu einem Politikwechsel in der Einwanderungspolitik kam.

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.