Der Symbolist Michail Vrubel''

Seine Malerei im Kontext der russischen Philosophie und Ästhetik um 1900
 Paperback
Print on Demand | Lieferzeit:3-5 Tage I

68,00 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783639377026
Einband:
Paperback
Seiten:
172
Autor:
Josephine Karg
Gewicht:
272 g
Format:
221x152x15 mm
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:
Die Malerei des russischen Symbolismus ist in der westeuropäischen Kunstgeschichte bislang kaum untersucht worden. Michail Vrubel'' (1856-1910), der einer der bedeutendsten Vertreter dieser Richtung ist, wurde bisher mit einer einzigen Retrospektive in Deutschland (1997) geehrt. Sein Schaffen stellt einen wichtigen Brückenschlag von der russischen zur westlichen Kunst um 1900 dar. Die Autorin Josephine Karg ordnet das Werk Vrubel''s in die Geschichte der russischen Malerei ein und untersucht die ideengeschichtlichen Bezüge seiner Motivwelt innerhalb der Ästhetiktheorie und Philosophie Russlands. Die Gestalt des Dämons in Vrubel''s Malerei veranschaulicht die metaphysisch-mystische Komponente russischen Kunstverständnisses um 1900 und unterscheidet sich darin deutlich vom westlichen Symbolismus. Seine Figuren bilden einen Mythos, wobei er aus westlichen und östlichen Quellen schöpft. Es entsteht eine synthetische Malerei mit einer abstrahierenden Formensprache, in der das Bild als "Idee" aufgefasst wird. Er folgt darin der altrussischen Ikonenmalerei und modernisiert sie. Vrubel'' ist dadurch zu einem Vorreiter der künstlerischen Avantgarde Russlands geworden.

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.