AHA-BUCH

Kierkegaard

als Kommunikationanalytiker und Sozialkritiker
 Paperback
Print on Demand | Lieferzeit:3-5 Tage I

79,00 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783639314229
Einband:
Paperback
Seiten:
228
Autor:
Jan Cattepoel
Gewicht:
356 g
Format:
220x150x14 mm
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

In der traditionellen Kierkegaard-Forschung gibt es eine Konvention, die besagt: Kierkegaard analysiere zwar meisterhaft das einsame Individuum, er mache aber keine Aussagen über gesellschaftliche Phänomene. Und um ein zweites Problem macht sie gern einen Bogen: die Frage nämlich, ob der vehemente Angriff auf die dänische Staatskirche in seinen letzten Lebensjahren in der Konsequenz seines vorherigen philosophischen und religiösen Werkes liegt. Aber: Kierkegaard widmet einen großen Teil seiner Existenzanalyse einem Typus, der eine konstante, destruktive soziale Wirkung entwickelt: dem Dämonischen. Der agiert nicht nur als Dialogpartner, sondern er bestimmt auch die Gesetze des Dialogs. Das gleiche kommunikative Paradoxon entdeckt Kierkegaard in großen sozialen Beziehungen: der Sexualmoral und der Presse, der Öffentlichen Meinung, den Modepilosophien - und auch in der Kirche. Kierkegaards Analyse der paradoxen Dialogformen bietet eine Erklärung für die Macht von Ideologien, und, sehr aktuell, für das destruktive Potential der Anonymität. Zugleich erweist sich seine Existenzphilosophie als eine differenzierte Theorie der Kommunikation.

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.