AHA-BUCH

Titanoberflächen und Wechselwirkungen mit Fluoriden

Eine literaturwissentschaftliche Untersuchung zur Wirkung
 Paperback
Print on Demand | 1027 Stück | Lieferzeit:3-5 Tage I

49,00 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783639119848
Einband:
Paperback
Seiten:
64
Autor:
Marten Jan Lindeman Master of Science Implantologie
Gewicht:
112 g
Format:
220x150x4 mm
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Die Zielsetzung der vorliegenden Arbeit ist zu
untersuchen in
wieweit es wissenschaftlich erforscht ist, ob und wie
Fluoride die
Titanoberfläche in der Mundhöhle angreifen und so die
Biokompatibilität des Metalls einschränken können.
Titan wird in der Zahnheilkunde wegen der guten
physikalischen,
chemischen und biologischen Eigenschaften vor allem
für Implantate
und Suprakonstruktionen benutzt. Das
Korrosionsverhalten von
Titan ist ein wesentlicher Bestandteil für die
Biokompatibilität des
Metalls.
Vor allem hoch dosierte Fluoridpräparate mit einem
niedrigen pH-
Wert wie zum Beispiel in Prophylaxemitteln, können
deutliche
Oberflächenveränderungen in Form von Korrosionen und
Oberflächenverfärbungen hervorrufen.
In allen untersuchten Fällen verursachten Fluoride in
vitro negative
Veränderungen auf der Titanoberfläche und dessen
Legierungen.
Es sollte darauf hingewirkt werden, dass vermehrt
neutrale
Fluoridpräparate durch die Industrie angeboten werden.
Weitere in vivo Untersuchungen sind jetzt
erforderlich um dieses
Phänomen und die mögliche schädigende Wirkung auf die
Titanoberfläche und so auf die Biokompatibilität des
Materials zu
untersuchen.