'Cap ou pas cap?' - Zwischen Spiel und Nicht-Spiel

Eine spieltheoretische Betrachtung von"Cap ou pas cap?" in Yann Samuels Film "Jeux d''enfants"
 Paperback
Print on Demand | Lieferzeit:3-5 Tage I

59,00 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783639037609
Einband:
Paperback
Seiten:
140
Autor:
Nazan Gökdemir
Gewicht:
231 g
Format:
221x149x12 mm
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

So tun "als ob"... Die Bezeichnung "als ob" gibt im allgemeinen Sprachgebrauch darüber Auskunft, ob etwas ernst gemeint ist oder nicht. Die Tatsache, dass etwas das nur so getan wird "als ob" auch ernst getan werden kann, macht die Differenz zwischen Ernst und Nicht-Ernst hinfällig. Wenn wir so tun "als ob", dann tun wir etwas nicht wie es eigentlich ist, sondern so, wie es zu sein scheint. Wir treten also in eine fiktive, illusionäre Welt ein. Wörtlich bedeutet der aus der lateinischen Sprache stammende Begriff Illusion, "Eintritt ins Spiel". Die vorliegende Arbeit widmet sich der Frage, ob das von den Protagonisten Sophie und Julien gespielte Spiel "Cap ou pas cap" in Yann Samuels Film "Jeux d''enfants" tatsächlich ein Spiel ist?
Dass die spielerischen Handlungen von Sophie und Julien wirklich existent sind, darüber besteht kein Zweifel. Wird aber nicht der spielerische Charakter durch die realen Konsequenzen von "Cap ou pas Cap" in Frage gestellt?

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.