Osteuropa Öffnung:  Analyse und Evaluation von Chancen und Risiken im Handel
-60 %
download
Der Artikel wird am Ende des Bestellprozesses zum Download zur Verfügung gestellt.

Osteuropa Öffnung: Analyse und Evaluation von Chancen und Risiken im

 Ebook
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I

Unser bisheriger Preis:ORGPRICE: 14,99 €

Jetzt 5,99 €*

ISBN-13:
9783638350600
Einband:
Ebook
Seiten:
38
Autor:
Andreas Kober
eBook Typ:
Adobe Digital Editions
eBook Format:
EPUB
Kopierschutz:
0 - No protection
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich BWL - Handel und Distribution, Note: 1,3, Fachhochschule Kaiserslautern, 0 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Anders als noch viele glauben, wird der Westen nicht den Osten umkrempeln, sondern der Osten den Westen, mit diesen Worten äußerte sich David Bowers, der ...
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich BWL - Handel und Distribution, Note: 1,3, Fachhochschule Kaiserslautern, 0 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: "Anders als noch viele glauben, wird der Westen nicht den Osten umkrempeln, sondern der Osten den Westen", mit diesen Worten äußerte sich David Bowers, der Osteuropa-Stratege der Londoner Analystenfirma "Merril Lynch" zum Thema Öffnung der Ostmärkte. 1 Aus der Globalisierung erwächst für die Handelsbranche ein völlig neues Chancen-/ Risikoprofil. Dieses beinhaltet Standort-, Kostenvorteile, als auch eine erhöhte Nachfrage aus den osteuropäischen Ländern, die Entstehung möglicher neuer Konkurrenten bis hin zu dem Risiko eines totalen Scheiterns auf fremden Märkten.
Keine Frage, vor allem die EU-Osterweiterung mit der Einbeziehung der 10 neuen Niedriglohnländer hat für deutsche Handelsunternehmen zwei Seiten der Medaille. Die eine Seite der Medaille wäre neue Absatz- und Internationalisierungsmöglichkeiten für den Handel, die Kehrseite ist die Erhöhung des Tempos, mit der eine Anpassung an den globalen Markt notwendig erscheint. Einige Unternehmen werden diese Anpassungen schaffen, sogar für sich nutzen können, etliche werden dabei auf der Strecke bleiben. Dies lässt sich sehr gut in einer Ifo-Studie aus dem November 2003 2 herauslesen. Nur jeder dritte deutsche Manager erkennt beispielsweise in der EU-Osterweiterung eine Chance, für fast 40 Prozent von ihnen dominieren die negativen Auswirkungen; sogar die Bundesregierung bleibt vorsichtig, von der Unionsfraktion gefragt nach den - allgemein auf die Wirtschaf bezogenen - Chancen und Risiken der Osterweiterung gipfelte die Antwort in einem vagen Satz: "Die Auswirkungen dürften insgesamt positiv sein." 3

"Wenn sich die Grenzen öffnen, dann sind die Kaufleute in aller Regel die Ersten, die ihre Chancen wittern." 4 Auch wenn die Ostexpansion vieler deutscher Handelsunternehmen schon weit vor der EU-Erweiterung im Jahr 2004 stattgefunden hat, ist es dennoch interessant, die so entstandenen Märkte zu betrachten.

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.