AHA-BUCH

Der Artikel wird am Ende des Bestellprozesses zum Download zur Verfügung gestellt.

Pressearbeit in der Regionalentwicklung (Beispiel Legoland)

 Ebook
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I

34,99 €*

ISBN-13:
9783638226967
Einband:
Ebook
Seiten:
95
Autor:
Miriam Zißler
eBook Typ:
Adobe Digital Editions
eBook Format:
EPUB
Kopierschutz:
0 - No protection
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Diplomarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Wirtschaftsgeographie, Note: 1,7, Universität Augsburg (Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät, Lehrstuhl für Wirtschaftsgeographie), Sprache: Deutsch, Abstract: Das Thema Pressearbeit in der Regionalentwicklung, am Beispiel Legoland wird inder folgenden ...
Diplomarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Wirtschaftsgeographie, Note: 1,7, Universität Augsburg (Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät, Lehrstuhl für Wirtschaftsgeographie), Sprache: Deutsch, Abstract: Das Thema "Pressearbeit in der Regionalentwicklung, am Beispiel Legoland" wird inder folgenden Diplomarbeit behandelt. Zunächst mag sich die Themenstellung für
eine geographische Arbeit etwas fremd anhören, doch wird sich zeigen, dass diese
Vorgehensweise durchaus ihre Berechtigung hat.
Für die erfolgreiche Umsetzung eines Projektes - und dabei ist es gleichgültig ob es
sich um einen Dorferneuerungsprozess, den Bau einer Umgehungsstraße, die
Eröffnung eines Factory-Outlet-Centers oder eben die Ansiedlung eines Freizeitparks
handelt - sind der Kommunikationsfluss zwischen den verschiedenen
Interessenvertretern, eine professionelle Öffentlichkeitsarbeit für das Projekt, sowie
die Projektbegleitung durch die regionale Presse unabdingbar.
Dabei steht das Erreichen einer größtmöglichen Akzeptanz in der Bevölkerung
zumeist unmittelbar im Vordergrund. Denn ohne den Zuspruch der Anwohner
scheitern Projekte oft, bevor überhaupt mit ihrer Umsetzung angefangen werden
konnte. Bürgerversammlungen, Bürgerbegehren oder gar öffentliche
Demonstrationen sind nicht selten das Ergebnis einer falschen Kommunikation,
voreingenommener oder fehlender Pressearbeit und dem Einsatz ineffektiver
Werbemaßnahmen.
In dieser Arbeit soll die erfolgreiche Umsetzung des Projektes "Die Ansiedlung des
Freizeitparks im Landkreis Günzburg" vorgestellt werden. Unterstützt werden die
Ergebnisse dieser Arbeit durch Aussagen von Schlüsselpersonen aus den
verschiedenen Bereichen.
Ein erfolgreich verlaufender Prozess stützt sich auf mehrere Pfeiler:
Wie wichtig sind Freizeitparks in unserer Gesellschaft, bzw. aus welchen
Beweggründen werden Erlebniswelten besucht? Diesen Fragen wird im ersten Kapitel
dieser Diplomarbeit nachgegangen. Gestützt werden die Ergebnisse durch eine
Studie des Freizeitforschers Prof. Dr. Horst Opaschowski. Außerdem erfolgt eine
kurze Einschätzung von Prof. Dr. Ulrike Grabski-Kieron, Leiterin der Arbeitsgruppe
Orts-, Regional- und Landesentwicklung/Raumplanung an der Universität Münster
und Miro Gronau, Assistent der Geschäftsführung im Europa-Park Rust. In den darauf folgenden Abschnitten werden Fragen beantwortet, wie: Warum hat
sich Legoland für Günzburg entschieden? Welche Standortfaktoren sprachen für die
Region? Es folgt die Betrachtung der für die Ansiedlung notwendigen
Kommunikationsarbeit der Behörden. [...]

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.