AHA-BUCH

Der Artikel wird am Ende des Bestellprozesses zum Download zur Verfügung gestellt.

Gandhi, Mohandas - Erziehung, Bildung und frühe Karriere

 Ebook
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I

12,99 €*

ISBN-13:
9783638179904
Einband:
Ebook
Seiten:
18
Autor:
Sebastian Schmid
eBook Typ:
Adobe Digital Editions
eBook Format:
EPUB
Kopierschutz:
0 - No protection
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Biographien, Note: 2,5, Universität Konstanz (Geschichte und Soziologie), Veranstaltung: Gandhi and Modern India, Sprache: Deutsch, Abstract: ¿Gandhi brachte Indien noch unter britischer Herrschaft die Empfindung einer landesweiten Erneuerung und seinen Landsleuten ein neues Gefühl ihres religiösen ...
Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Biographien, Note: 2,5, Universität Konstanz (Geschichte und Soziologie), Veranstaltung: Gandhi and Modern India, Sprache: Deutsch, Abstract: "Gandhi brachte Indien noch unter britischer Herrschaft die Empfindung einer landesweiten Erneuerung und seinen Landsleuten ein neues Gefühl ihres religiösen Erbes, und er tat das auf eine Weise wie noch nie jemand vor ihm und niemand seither", schreibt der Autor Gerald Gold1. Eines von vielen Zitaten über Mohandas Gandhi, daß dem Phänomen Gandhi, dem "Mahatma" versucht, gerecht zu werden. Zeitgenossen, wie Albert Einstein und politische Größen, wie George C. Marshall2 äußerten ihre Bewunderung und Hochachtung für den kleinen Inder, der zu einem der größten geistigen und politischen Führer der Weltgeschichte wurde.
Doch was waren die entscheidenden Einflüsse und Ereignisse im Leben Gandhis, die ihn zu dieser "Lichtgestalt Indiens" werden ließen? Nach eigenem Bekunden begann seine Metamorphose zum "Mahatma" erst in Südafrika, weder er selbst, noch andere erkannten in ihm bis dahin etwas Besonders3. Deshalb stellt sich die Frage, ob nicht schon vor seiner Tätigkeit in Südafrika entscheidende Grundlagen und Einflüsse vorhanden waren, die sein Wesen geprägt und sich später gezeigt haben, als er zum Führer Indiens aufgestiegen war.

So beleuchtet die vorliegende Arbeit hauptsächlich die Zeitspanne seiner Geburt bis zur Abreise nach Südafrika. Gandhis Elternhaus und Kindheit, seine Eheschließung und sein Studium der Rechtswissenschaften in London sollen hier näher beleuchtet werden, wobei versucht wird an Hand von einzelnen Ereignissen und Erlebnissen einen Bezug zu seinem späteren Verhalten als "Mahatma" herzustellen, so fern dies überhaupt möglich ist. Ziel dieser Arbeit ist es zu untersuchen, ob nicht schon in diesem ersten Lebensabschnitt Grundlagen gelegt und Einflüsse vorhanden waren, die Gandhi entscheidend prägten. Möglicherweise waren die Erlebnisse in Südafrika in bezug auf Rassismus und Unterdrückung dann nur noch der Auslöser. Seine Grundsätze und Überzeugungen könnten aber schon früher in seiner Entwicklung angelegt sein. Dazu bedarf es Bezüge zu seinem späteren Verhalten und Hinweise auf folgende Ereignisse. Jedoch können diese im Rahmen dieser Arbeit nicht näher besprochen werden oder in einen Gesamtzusammenhang gesetzt werden. Im Mittelpunkt steht die Frage, was Gandhi schon als Heranwachsenden und jungen Mann so prägte, das ihn zu dem werden ließ, der er wurde.

Eine wesentliche Quelle dieser Untersuchungen bildet seine Autobiographie, in der er teilweise selbst Bezüge zu seiner Entwicklung herstellt. [...]